Newsletter des WVIS e.V. - März 2017
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen. 
Projekte und Studien
Mitgliedermeldungen
Veranstaltungshinweise
Der jetzt vorgelegte Energiewende-Index von McKinsey zeigt, dass die im EEG-Kontext prognostizierten Arbeitsplätze bei erneuerbaren Energien weiterhin nicht geschaffen werden. Parallel gehen aber bereits bei Betreibern thermischer Kraftwerke und Unternehmen des Kraftwerk- und Energieanlagenbaus zum Teil mehr als 50 Prozent der bestehenden Arbeitsplätze verloren oder stehen zur Disposition.
Einen derart massiven Einschnitt in ein Industriesegment, dass zudem für die Versorgungssicherheit Deutschlands elementar ist, hat es noch nicht gegeben. Gerade der Verlust von Arbeitsplätzen in den hochqualifizierten Branchen des Energieanlagenbaus und -betriebs ist ein Alarmsignal für Deutschland, denn hier geht Know-how in Schlüsseltechnologien verloren, das noch über Jahrzehnte für den Erfolg einer weltweiten CO2- Reduktion benötigt werden wird, und in dem Deutschland praktisch noch konkurrenzlos führend ist.
Beispiele dieser Schlüsseltechnologien sind hocheffiziente thermische Kraftwerke, CO2-Abscheidungstechnologien und Carbon-Speicherung (CCS). Für den globalen Klimaschutz ist der erhebliche Vorsprung deutscher Unternehmen bei technischem Know-how und in der praktischen Umsetzung unverzichtbar und in der globalen Energieversorgung spielen gerade thermischen Kraftwerke noch für Jahrzehnte eine wesentliche Rolle – diese müssen also umweltschonend betrieben werden.
Fazit: Um globalen Klimaschutz zu sichern, muss Deutschlands Politik auch den wichtigen Schutz von fachlicher Expertise und fachlichem Know-how mit auf die Agenda der Energiewende heben. Anderenfalls wird deutschen Unternehmen die Möglichkeit genommen, ihre wegweisenden Technologien global wirken zu lassen, denn Deutschlands lokale Bemühungen zur CO2-Reduktion sind global gesehen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Lassen Sie uns hierüber sprechen!

Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt
Der WVIS veröffentlicht regelmäßig in der Kolumne "Neues aus dem Industrieservice" im CHEManager. 
Das neue Jahr 2017 ist gerade einmal ein paar Wochen alt und schon steht die ganze Welt Kopf. Mit seiner Amtseinführung im Januar hat der neugewählte US-Präsident Trump nämlich einen Prozess in Gang gesetzt, den wir von den Jahresanfängen eigentlich anders kennen: Im Gegensatz zu den Diäten, Sportvorhaben und Selbstoptimierungen, die wir uns in der Silvesternacht versprochen haben, setzt er seine Vorsätze in die Tat um! Während diese Verwirklichung bei Trump wie ein trotziger Durchmarsch über kultiviertes Gelände ohne Rücksicht auf Verluste aussieht, kann ein Aufräumprozess auch etwas Positives bewirken.
Früher nannten wir es Frühjahrsputz. In der globalisierten Welt der Industrie heißt das erfolgreiche Umkrempeln der Anlagen mit dem Ziel mehr Sauberkeit, mehr Leistung und mehr Effizienz zu erwirken, schlicht und englisch: Turnaround. In diesem und dem kommenden Jahr ist wegen des geregelten Zyklus eine deutliche Steigerung der Turnaround-Prozesse um rund 40% zu erwarten. mehr lesen im CHEManager...
Zurück zum Inhalt
Der WVIS verbindet Hersteller, Serviceanbieter und Betreiber im Anlagenbau

Mit dem neuen Veranstaltungsformat aus dem Haus des FDBR - Fachverband Anlagenbau, soll  die Schnittstelle zwischen Herstellern und Anlagenservice verbessert werden. Zahlreiche Mitgliedsunternehmen des WVIS sind mit spannenden Themen vor Ort. Aspekte sind unter anderem eine Präventive Betriebsführung, die Digitale Baustelle oder auch eine Analyse der Industriestandorte. Weitere Themen sind die Marktentwicklungen und Schwerpunkte für die Standardisierung. Programm und Anmeldung...
Anfragen gerne an Linda Kaiser, E-Mail: mc@wvis.eu.

Zurück zum Inhalt
Von klein auf unter Strom
TECTRION berichtet mit einem eigenen Artikel im intakt-online Magazin über seine Talente:
André Wettels bei der Parametrierung eines Frequenzumrichters. Über Frequenzumrichter werden im Chempark Elektromotoren, Lüfter oder auch Pumpen angesteuert. (Quelle: TECTRION)

André Wettels hat es geschafft: 92 Prozent geballtes Wissen. Das entspricht der Gesamtnote „sehr gut“. Er strahlt übers ganze Gesicht, wenn er an diesen Moment zurück denkt. Wettels arbeitet sich gern in neue, tägliche Herausforderungen ein und löst auch knifflige Fälle beim Kunden vor Ort. Das intakt-online Magazin der TECTRION widmet dem jungen Elektroniker für Betriebstechnik jetzt einen eigenen Artikel. mehr lesen...

 www.tectrion.de

Zurück zum Inhalt

EICHLER informiert über die Formierung von Umrichtern
Werden Umrichter über einen längeren Zeitraum eingelagert, nimmt die Leistungsfähigkeit der verbauten Kondensatoren kontinuierlich ab.

Jede Formierung erfolgt gemäß den Herstellerangaben. Die Dokumentation erfolgt über ein aussagekräftiges Protokoll.(Quelle: EICHLER)

Die Gefahr von Schäden bei Wiederinbetriebnahme nimmt im gleichen Maße zu. Eine regelmäßig durchgeführte Formierung verringert dieses Risiko. In vielen Betrieben mangelt es jedoch an Zeit bzw. an fachgerecht ausgebildetem Personal. Dank revolutionärer Prüftechniken sind EICHLER-Techniker in der Lage Umrichter verschiedener Leistungsklassen und Hersteller vor Ort im Unternehmen zu formieren.  mehr lesen...

www.eichler-service.de

Zurück zum Inhalt

Bilfinger sichert mit Joint Venture einen Großauftrag in Oman – Naher Osten ein Wachstumsmarkt

Bilfinger hat in Oman in einem Joint Venture einen Multi-Millionenauftrag gesichert. Es handelt sich dabei um einen Rahmenvertrag für Ingenieur- und Instandhaltungsleistungen („Engineering and Maintenance“). Die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Öl- und Gas-Unternehmen Petroleum Development Oman (PDO) wird um zusätzliche drei Jahre verlängert. Der Vertrag läuft nun bis 2021. Bilfinger erwartet während der verbleibenden Laufzeit in dem Joint Venture rund 200 Mio. € Umsatz.

CEO Tom Blades: „Wir freuen uns, die langjährige Partnerschaft mit PDO fortsetzen zu können. Der Auftrag bestätigt unsere neue Strategie: Der Nahe Osten ist für uns ein Wachstumsmarkt mit Potenzial. Bilfinger hat in der Region einen exzellenten Ruf und steht für höchste Qualität und Sicherheit. Das ist die Basis für gegenwärtigen und künftigen Erfolg.“   mehr lesen...

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt

Nicolas Korte in den Vorstand des FDBR berufen
 

Zum 15.02.2017 wurde Nicolas Korte, Geschäftsführer der ETABO Energietechnik und Anlagenservice GmbH in den Vorstand des FDBR – Fachverband Anlagenbau, Energie. Umwelt. Prozessindustrie. – gewählt. Er wird dort den Fachbereich 5 – Anlagenservice vertreten. Dazu Dr. Reinhard Maaß, Geschäftsführer des FDBR : „Wir freuen uns, mit Herrn Korte einen engagierten Vertreter für die große Gruppe des Mittelstands in unserem Vorstand begrüßen zu dürfen.  mehr lesen...

www.eta-bochum.de

Zurück zum Inhalt

Energierückgewinnung am Felbertauern
Die Pumpen, die das Öl aufwärts über die Bergkette fördern, werden mit gewonnenem Strom aus den freiwerdenden Abwärtskräften gespeist

Neue Installationen mussten in die Bestandsleitungen integriert werden (Quelle: KREMSMÜLLER Gruppe)

Vom Hafen in Triest aus wird Rohöl über Pipelines nach ganz Europa transportiert. Über die Nordseite des Felbertauerns gelangt das Öl mit enormem Druck rund 300 Meter abwärts in Richtung Taimeralm. Die Kräfte, die dabei entstehen, können wie in einem Wasserkraftwerk in elektrische Energie umgewandelt werden und  mehr lesen...

www.kremsmueller.com

Zurück zum Inhalt

Veolia und GERAER Umweltdienste investieren in Sortieranlage für Verpackungsabfälle
Die Sortieranlage für Leichtverpackungen im Recyclingzentrum Untitz geht nach knapp vierwöchiger Umbauzeit wieder in Betrieb.

Die GERAER Umweltdienste und der Mehrheitsgesellschafter Veolia Umweltservice investierten 1,4 Millionen Euro in die Modernisierung. (Quelle: Veolia)

1994 wurde die Anlage erbaut, in der seither die Inhalte der Gelben Säcke und Tonnen hauptsächlich aus Thüringen und Sachsen sortiert und der Verwertung zugeführt werden. Der letzte Umbau der Anlage fand vor sechs Jahren statt.   mehr lesen...

www.veolia.de

Zurück zum Inhalt

Ausgezeichnet: SPIE hilft Klinikum beim Sparen

Das Projekt überzeugte auch die Jury der Energieregion Nürnberg. Sie verlieh der Sozialstiftung Bamberg als Trägerin des Klinikums am 7. März den Nachhaltigkeitspreis „energie.effizienz.gewinner 2017“. (Quelle: SPIE)

Netto 1,5 Mio Euro – so viel Energiekosten spart das Klinikum am Bruderwald pro Jahr. SPIE Energy Solutions hat die gebäudetechnischen Anlagen als federführender Partner gemeinsam mit den Stadtwerken Bamberg modernisiert.  mehr lesen...

www.spie.de

Zurück zum Inhalt

Bekenntnis zu eigenen Wurzeln: Neue Zentrale, bewährter Standort

  • Moderner Neubau in Mannheim: freistehendes Gebäude, sechs Geschosse, 4.600m² Mietfläche
  • Bahnhofsnah und zentral, mit guter Verkehrsanbindung
  • Einzug im Sommer 2018, Bilfinger Einzelmieter
Die neue Konzernzentrale wird von der TRIWO Gewerbepark Mannheim GmbH gebaut und an die Bilfinger SE vermietet. An der Visualisierung des Gebäudes können sich noch Änderungen im Detail ergeben. (Quelle: Bilfinger)

Bilfinger bekennt sich zum traditionsreichen Unternehmensstandort und wird innerhalb der Stadt im Sommer 2018 in eine neue Konzernzentrale einziehen. Der Mietvertrag für den Neubau in der Oskar-Meixner-Straße 1 in Mannheim-Almenhof wurde am 20. März 2017 unterzeichnet. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre und kann verlängert werden. Bilfinger wird das Gebäude allein beziehen. mehr lesen...

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt
SAVE THE DATE
Bitte merken Sie sich bereits heute den Termin vor!
Wir treffen uns am 29. und 30. Mai 2017 in Düsseldorf. Die Veranstaltung beginnt am Montag 29. Mai, im Living Hotel "De Medici", Düsseldorf mit einem Forum zum Thema: "Innovationen & Digitalisierung". Der folgende Tag startet mit der Mitgliederversammlung, der sich dann eine Vortragsreihe "Mitglieder & Märkte" anschließt. Ein detailliertes Programm erhalten Sie Mitte April. 
 
Zurück zum Inhalt
Am 4. April findet in der WVIS-Geschäftsstelle, in Düsseldorf das Treffen des Arbeitskreises Technik statt.
Die detaillierte Tagesordnung wird den Ansprechpartnern der Mitgliedsunternehmen zugesendet. Die Sitzung startet mit dem Impulsvortrag: "Sicherheitsstrategie für Standorte - technische und rechtliche Aspekte für den Industrieservice", Markus Groben, Groben Ingenieure GmbH. Interessierte Mitglieder wenden sich zur Anmeldung oder für Informationen direkt an David Merbecks, d.merbecks@wvis.eu
 
Zurück zum Inhalt
Rechtssichere Organisation und Prozesse in Instandhaltung & Technik.
T.A. Cook - Fachtagung, 24. – 25. April 2017, Berlin
Führungskräfte stehen in der Verantwortung Arbeitsschutzmaßnahmen durchgängig zu organisieren und rechtssicher zu dokumentieren. Da sowohl die Gesundheit eines jeden einzelnen als auch der Unternehmensruf gefährdet sind und juristische Konsequenzen bei Nichteinhaltung von Arbeitsschutzmaßnahmen drohen, müssen Führungskräfte in der Lage sein, bei ihren Mitarbeitern das Verständnis zu schaffen, diese konsequent umzusetzen. Mitarbeiter von WVIS-Mitgliedsunternehmen erhalten 15% Rabatt für die Teilnahme an der Veranstaltung. Programm und Anmeldung
Zurück zum Inhalt
Aufgrund der steigenden Bedeutung von Innovationen für die Weiterentwicklung von Dienstleistungsunternehmen wurde bereits der zweite Workshop erfolgreich durchgeführt.
„Einen herzlichen Dank an die dynamischen Teilnehmer der Gruppe“, sagt Thomas Kasper, Innovationsevangelist und Querdenker aus Linz, Österreich.  (Quelle: DI Thomas Kasper)
Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren eine Bestätigung für die Aktualität. Die Bewertungen der Teilnehmer lauteten von „sehr gut gefallen" bis "extrem begeistert“. Herr DI Thomas Kasper, Innovationsevangelist und Querdenker aus Linz, Österreich führte wieder erfolgreich den Workshop für die WVISacademy durch. Gelobt wurden insbesondere neue Ansätze und die großartige Übersicht der innovativen Techniken.
Informationen zu den nächsten Terminen in 2017, am 18. September und 20. November, erhalten Sie bei Petra Thiebo, unter gf@wvis.eu
 
Zurück zum Inhalt
Befragung zum WVIS-Branchenmonitor 2017 ist gestartet
Mit Unterstützung von Frau Prof. Dr. Kerstin Seeger, Performance Consulting GmbH hat der WVIS den Branchenmonitor überarbeitet und neu justiert.
In diesem Jahr werden sowohl Kunden als auch Serviceunternehmen in die Studie zum Marktumfeld einbezogen. Unternehmen können einen Fragebogen zum ausfüllen herunterladen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich direkt und anonym an der Online-Befragung zu beteiligen.
Mehr Informationen können bei info@wvis.eu angefordert werden.
Zurück zum Inhalt
Eichler GmbH - Seminartermine März
  • 29.03.2017  "All In One", Instandhaltungsseminar, im EICHLER GmbH Schulungszentrum Pürgen, kostenlos
MAINDAYS 2017
22.03.17 - 23.03.17 / Berlin
1. Fachkongress Anlagenservice
28.03.17 - 29.03.17 / Magdeburg
Informationen für Teilnehmer und Aussteller
FDBR Fachtagung Rohrleitungstechnik
28.03.17 - 29.03.17 / Magdeburg
Informationen für Teilnehmer und Aussteller
maintenance Dortmund 2017
29.03.17 - 30.03.17 / Messe Westfalenhalle Dortmund
Experten Express
Gefahr erkannt - Gefahr gebannt
30.03.17 /Höchst Frankfurt
Arbeitskreis Technik
04.04.17 / Düsseldorf, WVIS Geschäftsstelle
www.wvis.eu
Instandhaltungstage 2017
04.04.17 - 06.04.17 / Schloss Maria Loretto – Klagenfurt
Eichler GmbH - Seminartermine April-Mai
  • 04.04.2017  SPS Vorbereitungskurs SIMATIC S5 und S7, kostenpflichtig, Schulungszentrum Pürgen
  • 09.05.2017  SIMATIC S5 Seminar für Einsteiger, kostenpflichtig, Hamburg
  • 16.05.2017  All in One Instandhaltungsseminar kostenlos, Oberhausen (NRW)
  • 17.05.2017  All in One Instandhaltungsseminar, kostenlos, Oberhausen (NRW)
InFo Instandhaltungsforum 2017
06.04.17 - 07.04.17 / Logistik Campus/ TU Dortmund
Arbeitskreis Marketing
25.04.17 / Düsseldorf, WVIS Geschäftsstelle
www.wvis.eu
Arbeitsschutz für technische Führungskräfte 2017
24.04.17 - 25.04.17 / Berlin
Genehmigungsmanagement bei Neu- und Umbau von Industrieanlagen
26.04.17 - 27.04.17 / Berlin
WVIS-Informationstag: 
Übergang zu den neuen Normen im Qualitäts- und Umweltmanagement
(ISO 9001:2015 / ISO 14001:2015)

11.05.17, Düsseldorf
(zusätzlicher Termin: 21. September 2017)
SAVE THE DATE: 
WVIS-Mitgliedertreffen
Mitgliederversammlung in Düsseldorf

29.05.17 - 30.05.17
www.wvis.eu
38. VDI / VDEh-Forum Instandhaltung 2017
21.06.17 - 22.06.17 / Salzgitter / Salzgitter Flachstahl GmbH
Experten Express
Damit Lärm und Vibrationen nicht krank machen
13.06.17 /Höchst Frankfurt
Innovationsmanagement - Von der Idee zum Erfolg
18.09.17 / WVIS-academy / Düsseldorf
Für Informationen: 
gf@wvis.eu
Innovationsmanagement - Kreativitätstechniken für Techniker
20.11.17 / WVIS-academy / Düsseldorf
Für Informationen: 
gf@wvis.eu
WVIS-Informationstag: 
Übergang zu den neuen Normen im Qualitäts- und Umweltmanagement
(ISO 9001:2015 / ISO 14001:2015)

21.09.17, Düsseldorf
Zurück zum Inhalt

Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211/16 97 05 04
Fax +49 (0) 211/49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, Buchen UmweltService GmbH
Gerald Pilotto, Bilfinger SE
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.

Geschäftsführer
Dr. Reinhard Maaß
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*