Newsletter des WVIS e.V. - März 2018
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen. 
 
Mitgliedermeldungen
Mit der Mitteilung des Amtsgerichts Düsseldorf (Vereinsregister) vom 09.03.2018 ist nunmehr auch amtlich der Weg frei für die Neuausrichtung des SET als „SET Wirtschaftsverband Anlagenbau und Industrieservice e.V.“ 
Der SET hatte in seinem über 70-jährigem Bestehen bisher – insbesondere auch als Mitgliedsverband des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) erfolgreich die Interessen der Branchen Anlagenbau und -service im politischen Umfeld vertreten.
Mit seiner im Vorjahr beschlossenen Umbenennung trägt der SET den Marktentwicklungen der letzten Jahre Rechnung, im Zuge derer der Industrieservice in enger Verflechtung mit dem Anlagenbau insgesamt eine immer wichtigere Rolle in der Wertschöpfung am Technologiestandort Deutschland spielt.
Dem Vorstand des Verbandes gehören an Klaus Dieter Rennert (Hitachi Power Europe GmbH) als Vorsitzender, Jörg Klasen (Standardkessel Baumgarte Holding GmbH) als Stellvertretender Vorsitzender sowie Dr. Reinhard Maaß als Geschäftsführendes Mitglied.
Unter zeitgemäßer Flagge und mit neuem Büro in Berlin wird der SET künftig noch sichtbarer die politischen Interessen der Brachenunternehmen vertreten können.

Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt

Mehr Mut für Industrie 4.0
Der Kongress Anlagenservice 2018, in München wurde durch Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und Dr. Lothar Meier, Vorsitzender des Vorstandes WVIS e.V. feierlich eröffnet. 

Dr. Meier eröffnete den Kongress Anlagenservice mit einer pointierten Rede. „Die Industrieservice-Anbieter rücken stetig in die Primärprozesse der Industrie vor und sind somit ein zentrales Element der heutigen wie zukünftigen Wertschöpfung – auch mit Blick auf Industrie 4.0“, so Meier., Bild: WVIS

Für das Gelingen von Industrie 4.0 in Deutschland muss die Gesellschaft sehr schnell ihre Neugierde wieder finden, nicht vollständig abgesicherte Geschäftsmodelle akzeptieren, Disruption nicht für den Sündenfall halten und Volatilität als Chance begreifen. Das forderte Dr. Lothar Meier, Vorsitzender des Vorstands des Wirtschaftsverbands für Industrieservice WVIS e.V., gestern zum Auftakt des 2. Kongresses Anlagenservice des Verbandes in München.
Lesen sie den Artikel der B&I: von Zwick,  am 22. März, 2018

 

Zurück zum Inhalt

Tectrion unterstützt Nachhaltigkeit in der Lieferkette
Die unabhängige Ratingagentur EcoVadis hat das Nachhaltigkeitsmanagement des Industriedienstleisters Tectrion erstmals geprüft und mit dem Silber-Status ausgezeichnet. 

Ein fairer Umgang mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern ist für Tectrion selbstverständlich (Bild: Tectrion)

EcoVadis bewertet das Engagement der Zulieferer in den vier Bereichen Umweltschutz, faire Geschäftspraktiken, Arbeitsbedingungen und nachhaltige Beschaffung und schafft so mehr Transparenz bei der Auswahl von Lieferanten. mehr lesen...

www.tectrion.de

 

Zurück zum Inhalt

ETABO beteiligt sich an iQserv

 
Die ETABO Energietechnik und Anlagenservice GmbH hat gemeinsam mit der iQbis consulting GmbH und H. Prof. Dr.-Ing. Uwe Handmann ein gemeinsames Unternehmen, die iQserve Beratung und Dienstleistung GmbH gegründet. mehr lesen....
Zurück zum Inhalt

Veltec präsentiert Smart Maintenance Services
Veltec präsentierte auf der Maindays 2018 in Berlin erstmalig seine Smart Maintenance Services für intelligente industrielle Instandhaltung.

Zum ersten Mal stellt das Unternehmen die Services für eine reibungslose Kombination von industrieller Anlagenwartung und der Anwendung digitaler Lösungen, wie Predictive Maintenance, und Fernwartungstechnik vor.
Darüber hinaus bietet Veltec ebenso Beratung und Coaching zu Innovationen im Bereich der industriellen Digitalisierung als Ergänzung zu der Implementierung technischer Maßnahmen. Die Veltec Smart Maintenance Services sind IT-Plattform unabhängig und nutzen innovative Cloud Anwendungen, um Industrieanlagen diverser Branchen zu digitalisieren und bestehende Kundensysteme und weitere Services je nach Anforderung anzubinden.  mehr lesen...

www.veltec-services.com

Zurück zum Inhalt

Smart Automation und Smart Services
Baumüller stellt auf der Hannover Messe 2018 intelligente Automatisierungslösungen und zukunftssichere Serviceleistungen vor.

BAUDIS IoT: Das System für Prozessoptimierung und vorausschauende Wartung schafft durch Big-Data-Analyse einen hohen Mehrwert (Bild: Baumüller)

Auf der Hannover Messe vom 23. bis zum 27. April 2018 zeigt der Spezialist für Automatisierung und innovative elektrische Antriebstechnik Baumüller sein breites Angebot für Industrie 4.0-Lösungen. In Halle 14 an Stand H12 zeigen die Experten an anschaulichen Exponaten die Vorteile von Simulationen, Wizard-geführter Inbetriebnahme, vorausschauender Wartung und intelligentem Prozessmonitoring.  mehr lesen...

www.baumueller.de

Zurück zum Inhalt

Weber mit dem AXALTA Sicherheitspreis 2018 ausgezeichnet
AXALTA würdigte die hervorragende Sicherheitsperformance von Weber Rohrleitungsbau.

Bild: Weber Unternehmensgruppe

Vor einigen Tagen erhielt Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau GmbH & Co. KG den AXALTA Sicherheitspreis 2018.
Mit dem renommierten Preis werden einmal jährlich die TOP 3 Dienstleister für ihre vorbildliche Sicherheitsleistung, basierend auf Zusammenarbeit und Ausführung der Arbeiten unter dem Aspekt der Sicherheit, ausgezeichnet.  mehr lesen...

www.weber-unternehmensgruppe.com

Zurück zum Inhalt

Gute Entwicklung am Standort Düren
Im April 2017 übernahm die Geschäftseinheit Infrastruktur der InfraServ Knapsack die Logistik von AkzoNobel am Standort Düren-Niederau und eröffnete wenig später dort auch eine Werkstatt.

Im Zuge dessen wechselten drei Mitarbeiter aus dem Bereich Innerbetrieblicher Transport sowie vier Mitarbeiterinnen aus dem Versand von AkzoNobel zu InfraServ Knpasack – eine von ihnen ist Andrea von der Weiden, die vor Ort als Koordinatorin fungiert. (Bild: InfraServ-Knapsack)

Auch das Team des Anlagenservice  und -technik der ISK als Werkstattbetreiber ist mit den Entwicklungen am Standort Düren ausgesprochen zufrieden. „Wir sind hier super aufgenommen worden“, lobt Projektleiter Stephan Belz der mit seiner neuen Aufgabe im Segment ASM für die Standortentwicklung verantwortlich ist. Ziel ist es, aus den Erfahrungen des Standortaufbaus in Düren für zukünftige Ansiedlungen an anderen Standorten zu lernen.  mehr lesen...

www.infraserv-knapsack.de

Zurück zum Inhalt

Virtuelles Wasser begreifen

ffnung der Sonderausstellung „Virtuelles Wasser“ im EXPERIMINTA Science Center in Frankfurt

Virtuelles Wasser zum Anfassen – Sebastian Kegel, Kevin Chlustin und Igor Filko (Clariant), Auszubildende zum Chemikanten der Firma Clariant, präsentierten dem Hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (3. v. re.) eines der interaktiven Exponate. Im Bild zudem (v. li.): Dr. Udo Lemke, Geschäftsführer Provadis, Astrid Jaschek, Geschäftsführerin Experiminta ScienceCenter, Marny Schröder, Provadis, Dr. Ulrich Bosler Vorsitzender Experiminta e.V., Jürgen Vormann, Geschäftsführer Infraserv Höchst.

Wir alle brauchen Wasser – circa 120 Liter kommen täglich zusammen für Kochen, Duschen, Putzen. Doch eigentlich verbrauchen wir weit mehr, knapp 4.000 Liter auf den ersten Blick unsichtbares „virtuelles“ Wasser. Das ist Wasser, das bei der Herstellung unserer Lebensmittel, Kleidung und Gebrauchsgegenstände verdunstet, verbraucht oder verschmutzt wird. Wie entsteht virtuelles Wasser? Welchen Einfluss haben wir darauf? Das zeigt die von Infraserv Höchst und Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH unterstützte Sonderausstellung „Ich sehe Was(ser), was du nicht siehst – virtuelles Wasser begreifen“ vom 7. März bis 29. April im EXPERIMINTA ScienceCenter in Frankfurt. Am 7. März wurde sie durch den Hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir eröffnet.   mehr lesen...

www.infraserv.com

Zurück zum Inhalt

Datenschutz:
Neue Anforderungen im Unternehmen richtig umsetzen!

Der Workshops wird Möglichkeiten für die praktische Umsetzung der neuen Anforderungen im Unternehmen aufzuzeigen.

Am 25.05.2018 endet die Umsetzungsfrist für die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Das deutsche Recht wird entsprechend angepasst.
Unternehmen sollten daher unverzüglich beginnen, ihren Umgang mit personenbezogenen Daten zu analysieren, mögliche Bedrohungen zu ermitteln, zu dokumentieren und auf diesem Wege ein ganzheitliches Datenschutz-Management-System zu entwickeln. Zentrale Frage hierbei ist: Was ist technisch und organisatorisch notwendig und sinnvoll, um die Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten im Unternehmen zu gewährleisten? FDBR und WVIS laden daher herzlich zum Workshop ein:
Datenschutz: Neue Anforderungen im Unternehmen richtig umsetzen!
am 12.04.2018 in Düsseldorf.

Anmeldung und Informationen...

www.wvis.eu

 

Zurück zum Inhalt

Exzellente Instandhaltung als der Motor für produzierende Unternehmen.
Instandhaltungstage 2018, 10.-12. April 2018, Salzburg

Am 12. April 2018 erwarten die Besucher spannende Vorträge zu aktuellen Themen wie Predictive Maintenance, Digitalisierung und Automatisierung in der Instandhaltung und Condition Monitoring. Beiträge im vortragsforum kommen von den Unternehmen BENTELER, Schweizerische Bundesbahnen, MACO, Shire uvm.
Die Netzwerkpausen können genutzt werden, um wertvolle Kontakte zu knüpfen und um sich im Ausstellerbereich nach innovativen Produkten und Leistungen verschiedenster Unternehmen umzusehen. Premium Partner ist unter anderem das WVIS-Mitglied InfraServ Gendorf. 

zum Programm und Anmeldung...

www.instandhaltungstage.at

 

Zurück zum Inhalt
WVIS-Branchenmonitor die Befragung ist geöffnet bis 6. April 2018
Wie im Vorjahr werden sowohl Kunden als auch Serviceunternehmen in die Studie zum Marktumfeld einbezogen. Unternehmen können sich direkt und anonym an der Online-Befragung beteiligen oder laden den entsprechenden Fragebogen herunter.
Zurück zum Inhalt
Studie zur Markteinführung datenbasierter Dienstleistungen
Der Bereich Dienstleistungsmangement des FIR an der RWTH Aachen hat ein Dissertationsprojekt erfolgreich abgeschlossen. Alle Teilnehmer haben die komprimierten Studienergebnisse bereits erhalten. 
Erfolgreiche Unternehmen regeln die Zuständigkeiten einer Markt Einführung signifikant stärker im Vorfeld. Sie  adaptieren ihre Organisationsstruktur an den Prozess der Markteinführung und implementieren Maßnahmen zum Lernen aus Erfahrungen.
Für Top-Performer ist es wichtig, das Image der Kunden nach außen hin zu verbessern. Dazu werden z.B. innovative Leistungsangebote für Endkunden angeboten. Die Top-Performer und Follower wollen durch den Einsatz von datenbasierten Dienstleistungen die Kundenloyalität erhöhen.
Ansprechpartner für mehr Informationen ist Herr Marco Husmann M.Sc., Leiter Competence-Center Services, FIR e. V. an der RWTH Aachen, E-Mail: Marco.Husmann@fir.rwth-aachen.de
 
Zurück zum Inhalt
Erster EFNMS Newsletter ist erschienen
Der EFNMS - European Federation of National Maintenance Societies vzw., Brüssel hat seinen ersten Newsletter versendet. 
Der Newsletter wird vierteljährlich erscheinen. Englischsprachige Fachartikel können gerne direkt oder über den WVIS eingereicht werden. Interessierte Leser können den kostenlosen Newsletter abonnieren und sich über Branchentreffen und internationale Trendthemen informieren.  mehr Informationen ....
Zurück zum Inhalt
Branchenindikator Instandhaltung
Die Erhebung für das 1. Quartal 2018 ist freigeschaltet: Bitte nehmen Sie an der Umfrage teil!
Von Beginn an unterstützt der WVIS die Initiative seiner Kooperationspartner, dem Forum Vision Instandhaltung (FVI)  und dem FIR an der RWTH Aachen. Sie führen quartalsweise eine Umfrage zur Erhebung des Branchenindikators Instandhaltung durch. Der Branchenindikator Instandhaltung trifft eine Aussage über die konjunkturelle Entwicklung der Branche Instandhaltung am Standort Deutschland und versteht sich als Stimmungsbarometer sowohl für industrielle Instandhaltungsdienstleister als auch für innerbetriebliche Instandhaltungsabteilungen.
Für die Beantwortung der Fragen benötigen Sie lediglich 3 Minuten. 
Hier geht es zur Erhebung und den Ergebnissen des vorangegangenen Quartals: ih-indikator.de
Zurück zum Inhalt
EFNMS KPIs Benchmarking Survey 2018
Europäisches Benchmarking für Instandhaltungsmanager. die Umfrage läuft noch bis zum 15. April
Diese Umfrage wird vom EFNMS Maintenance Assessment Committee (EMAC) in 24 Ländern durchgeführt und zielt hauptsächlich darauf ab, Best Practices und Standardwerte für typische Key Performance Indicators (KPIs) im Zusammenhang mit der Instandhaltung zu identifizieren. Die Umfrage richtet sich zunächst an Instandhaltungsmanager in Unternehmen, die in Mitgliedsländern des EFNMS ansässig sind, aber auch andere Unternehmen können gerne teilnehmen. Die Umfrage ist noch bis zum 15. April geöffnet.
Um an der englischsprachigen Befragung teilzunehmen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link.
http://aem-spain.limequery.com/179843?lang=en
Das Projekt wird koordiniert durch Herrn Gerardo Alvarez Cuervo, AEM – Asociacion Espanola de Mantenimiento und wissenschaftlich betreut durch Hochschulen in Norwegen, Schweden und Portugal.
Die Ergebnisse werden in Workshops präsentiert und diskutiert, welche von EMAC auf der EuroMaintenance 4.0 in Antwerpen, Belgien, organisiert werden. Alle Teilnehmer, erhalten die Ergebnisse und Schlussfolgerungen, aus dem Workshop der EuroMaintenance 4.0.
 
Zurück zum Inhalt

Innovationsmanagement: Von der Ideengenerierung bis zur praktischen Umsetzung

26.04.18 / WVIS-academy / Düsseldorf

Programm und Anmeldung
19. Handelsblatt Jahrestagung
Chemie 2018

24. und 25. April 2018,
InterContinental Düsseldorf

Programm und Anmeldung
WVIS - Mitgliederversammlung
05.06.18 - 06.06.18 
Kempinski Hotel Bristol Berlin, Kurfürstendamm 27, 10719 Berlin

www.wvis.eu
perspectives 2018 :
Wo bleibt der Mensch?

13.06.18,
ACHEMA, Messe Frankfurt, Torhaus
Zurück zum Inhalt

Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211/16 97 05 04
Fax +49 (0) 211/49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, BUCHEN UmweltService GmbH
Gerald Pilotto, Bilfinger SE
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.

Geschäftsführer
Dr. Reinhard Maaß
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*