Newsletter des WVIS e.V. - April 2017
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen. 
Veranstaltungshinweise
Der Industrieservice bringt einen hohen Wertbeitrag für die Insdustrie. Er trägt dazu bei, die Produktion am Standort Deutschland zu sichern und effizienter zu gestalten. Auch die Industriekunden sind sich in Ihrem Urteil zur Bedeutung des Industrieservice sicher, soweit ist bereits ein erstes Ergebnis unserer 360°-Befragung im WVIS-Branchenmonitor 2017 erkennbar.  

Lassen Sie uns hierüber sprechen!

Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt
Der WVIS ruft zur Teilnahme an der Instandhaltungspetition auf
Der WVIS unterstützt die Petition 70893 im Deutschen Bundestag. Ziel ist es, die Instandhaltung und den Industrieservice stärker in Forschungs- und Förderprogramme der Industrie 4.0 einzubinden.
HIER MITZEICHNEN UND INFORMATIONEN
 
Zurück zum Inhalt
Befragung zum WVIS-Branchenmonitor 2017 läuft
Mit Unterstützung von Frau Prof. Dr. Kerstin Seeger, Performance Consulting GmbH hat der WVIS den Branchenmonitor überarbeitet und neu justiert.
In diesem Jahr werden sowohl Kunden als auch Serviceunternehmen in die Studie zum Marktumfeld einbezogen. Unternehmen können einen Fragebogen zum ausfüllen herunterladen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich direkt und anonym an der Online-Befragung zu beteiligen.
Mehr Informationen können bei info@wvis.eu angefordert werden.
Zurück zum Inhalt
WVIS Leuchtturmprojekte - Call for Papers
Die Themensammlung für die WVIS Leuchtturmprojekte ist gestartet
Im zweijährigen Turnus sammelt und veröffentlicht der WVIS Projektberichte, um die Leistungsfähigkeit und Vielfalt des Industrieservice zu veranschaulichen und mit diesen Best-Practices die Innovationskraft der Branche zu dokumentieren. 
Mehr Informationen können bei info@wvis.eu angefordert werden.
Zurück zum Inhalt

EICHLER verlängert Lebenszyklus von KUKA Industrierobotern

EICHLER bietet Ihnen ab sofort vollumfänglichen Reparaturservice für KUKAKomponenten,
vom HMI Control Panel bis zum Steuerungs-PC.(Quelle: EICHLER)

Seit dem Durchbruch industrieller Robotertechnik Anfang der 1990er Jahre ist das Augsburger Unternehmen KUKA der führende Hersteller in Deutschland. Die leuchtend orange lackierten Maschinen verrichten in zahlreichen Betrieben rund um die Uhr, an 7 Tagen die Woche, ihren Dienst. Jedoch gestaltet sich die Instandhaltung und Ersatzteilversorgung für Roboter-Elektronik der Generationen KRC 1 und KRC 2 zunehmend schwierig.  mehr lesen...

www.eichler-gmbh.de

Zurück zum Inhalt

Alles wächst zusammen
Die SPIE GmbH zieht nach Ratingen

Dass die SPIE GmbH große Projekte erfolgreich stemmen kann, beweist sie täglich bei ihren Kunden vor Ort. Und auch intern werden große Projekte erfolgreich umgesetzt: Rund 230 Mitarbeiter sind nach Ratingen gezogen, denn hier hat der Multitechnik-Dienstleister nun seinen Unternehmenssitz. Der Neubau ist energieeffizient und auf dem modernsten Stand der Gebäudetechnik.   mehr lesen...

www.spie.de

Zurück zum Inhalt

ETABO - Ein Jahr ohne Arbeitsunfall
Zum dritten Mal innerhalb der letzten fünf Jahre ist es der ETABO gelungen, ein komplettes Jahr ohne meldepflichtigen Unfall zu bleiben!

Durch eine ganze Palette an Maßnahmen wie z. B. umfangreiche Schulungen, 100 % Quote an Ersthelfern und Sicherheitsbeauftragten beim Montagepersonal, Ausbildung einer weiteren Fachkraft für Arbeitssicherheit, generelle Brillentragepflicht und ein neues Meldewesen für Beinaheunfälle ist es in den zurückliegenden 12 Monaten gelungen, die Null-Unfallmarke zu erreichen. mehr lesen...

www.eta-bochum.de

Zurück zum Inhalt

High-Tech im Anlagenbau
Industrieanlagenbauer Kremsmüller erlebt eine rasante Entwicklung hin zu mehr Technologie und Spezialwerkstoffen.
 

Zwei Reaktoren für die chemische Industrie (Quelle: KREMSMÜLLER Gruppe)

Massive Investitionen in den vergangenen acht Jahren waren und sind ein klares Bekenntnis zum Standort der Kremsmüller-Zentrale in Steinhaus. Die Produktion wurde auf insgesamt 10.000m² erweitert und hochmoderne Fertigungsmaschinen angeschafft. Eine Entscheidung, die zur rechten Zeit gefällt wurde.  mehr lesen...

www.kremsmueller.com

Zurück zum Inhalt

Neuer Vertrag mit Electricité de France
Bilfinger erhält Auftrag zur Modernisierung französischer Kernkraftwerke

Bilfinger hat vom französischen Energieunternehmen Electricité de France (EDF) einen bedeutenden Rahmenvertrag für die Modernisierung von 58 Reaktorblöcken in Frankreich erhalten. Der Auftrag geht an ein Konsortium einschließlich dreier Bilfinger Gesellschaften im Segment Engineering & Technologies. Er umfasst Leistungen im Engineering und Rohrleitungsbau und hat ein Gesamtvolumen für Bilfinger über die kommenden fünf Jahre von bis zu 40 Mio. €. mehr lesen...

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt

SPIE erwirbt PMS Sicherheitstechnik + Kommunikation GmbH

SPIE, der unabhängige europäische Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation hat am 6. April 2017 erfolgreich den Kauf der PMS Sicherheitstechnik + Kommunikation GmbH (PMS) abgeschlossen.
Das Unternehmen PMS, mit Hauptsitz in Dresden, wurde 1991 gegründet und bietet Beratung, Planung, Projektierung, Errichtung und Wartung im Sicherheits- und Kommunikationsbereich an. Mit 24 hoch qualifizierten Mitarbeitern an den Standorten Dresden und Chemnitz wurde im Jahr 2016 ein Umsatz von 3 Mio. Euro erwirtschaftet. mehr lesen...

www.spie.de

Zurück zum Inhalt
SAVE THE DATE
Mitglieder, die Experten der Arbeitskreise und Kooperationspartner können sich nun verbindlich zum Mitgliedertreffen anmelden. 
Wir treffen uns am 29. und 30. Mai 2017 in Düsseldorf. Die Veranstaltung beginnt am Montag 29. Mai, im Living Hotel "De Medici", Düsseldorf mit einem Forum zum Thema: "Innovationen & Digitalisierung". Der folgende Tag startet mit der Mitgliederversammlung, der sich dann eine Vortragsreihe "Mitglieder & Märkte" anschließt. Zum Programm und Anmeldung. 
 
Zurück zum Inhalt
Impressionen von der  32. FDBR-Fachtagung Rohrleitungstechnik und dem 1. Kongress Anlagenservice, in Magdeburg, 2017           Fotograf: Giulio Coscia

1. Kongress Anlagenservice  

Im Monat März drehte sich beim FDBR alles um den 1. Kongress Anlagenservice und die  32. FDBR-Fachtagung Rohrleitungstechnik in Magdeburg. 270 Besucher nahmen an dem erstmals zweigleisigen Vortragsprogramm teil und diskutierten über Technik, Forschung und neue  Märkte. Mit 48 Ausstellungsständen war ein Querschnitt der Branche in der begleitenden Fachausstellung vertreten. 
2018 findet die Tagung am 20. und 21. März in München statt. Dort wird der Anlagenservice zum zweiten Mal mit einem eigenen Kongress vertreten sein. Ziel ist es, mit dem erweiterten Themenspektrum mehr Betreiber für die Tagung zu begeistern.

www.fdbr.de

Zurück zum Inhalt

Der Industrieservice ist wieder im Aufwind  

  • Das Marktforschungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder stellte Ergebnisse einer Studie beim Kongress Anlagenservice vor
  • Der Industrieservice ist im Aufwind, bestätigen die jüngsten Lünendonk-Zahlen analoge Studien des WVIS Wirtschaftsverband Industrieservice.
v.l.n.r. Teilnehmer der Podiumsdiskussion beim Kongress Anlagenservice 2017 in Magdeburg - Moderator Thomas Ball, Lünendonk & Hossenfelder GmbH, Gerhard Dewender, STEAG Technischer Service GmbH, Jörg Kolibabka, Mitsubishi Hitacfhi Power Systems Europe GmbH, Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V. und Andreas Lehner, InfraServ Gendorf Technik Gmbh & Co. KG
Fotograf: Giulio Coscia

„Der Industrieservice ist wieder im Aufwind, Personalmangel ist aber ein großer Behinderungsfaktor.“ Das sagt Thomas Ball, Senior Consultant bei dem Marktforschungs-Unternehmen Lünendonk & Hossenfelder, auf dem 1. Kongress Anlagenservice in Magdeburg, ausgerichtet vom FDBR Fachverband Anlagenservice. Und: Als zusätzlicher Bremsschuh erweise sich die Energiewende. Der Industrieservice machte 2016 einen Umsatz von 20 Milliarden Euro und gab 120.000 Menschen Arbeit, der Gesamtumsatz für Instandhaltungsmaßnehmen in Deutschland beläuft sich auf 112 Milliarden Euro.
 
Der Industrieservice ist im Aufwind, bestätigen die jüngsten Lünendonk-Zahlen analoge Studien des WVIS Wirtschaftsverband Industrieservice. „Strategische Anpassungen an die sich kontinuierlich wandelnden Anforderungen an den Industrieservice führen Industrieservice-Unternehmen auf Wachstumskurs“, erklärt Ball das Erfolgsrezept. Dazu gehören Services ebenso wie Consulting-Dienstleistungen und Expertise in Industrie 4.0-Thematiken.
 
Das potenzielle Wachstum stellt die Zukunftsbranche Industrieservice allerdings vor großen Herausforderungen: Bis 2020 wird von Service- über Fach- bis zu Führungskräften auf allen Ebenen massiv Personal benötigt. Die passend qualifizierten Arbeitskräfte fehlen allerdings. Zusätzlich wirkt die Energiewende als Bremsklotz.
 
„Die durch das EEG erzwungene flexible Fahrweise konventioneller Kraftwerke mit den hieraus resultierenden Mehrkosten, die nicht kompensiert werden, zwingt die Betreiber, Investitionen in Instandhaltungs-Maßnahmen drastisch zu reduzieren“, sagt WVIS-Geschäftsführer Dr. Reinhard Maaß. „Ist aktuell vor allem der Industrieservice von den Sparmaßnahmen betroffen, steht in absehbarer Zeit die Versorgungssicherheit Deutschlands auf dem Spiel“, warnt Experte Maaß.
 
„Wenn die Bundesregierung Arbeitsplätze und die Energieversorgung in Deutschland sichern will, muss sie ihre Politik an die Wirklichkeit anpassen“, fordert Maaß. Anderenfalls hat bald nicht nur der Industrieservice, sondern das gesamte Land einen schweren Stand.

www.fdbr.de

Zurück zum Inhalt

maintenance Stuttgart 

  • Die «maintenance Stuttgart» setzt Impulse für Innovationen & Trends und bietet gleichzeitig die perfekte Plattform für intensiven Informationsaustausch.

Am 17. und 18. Mai 2017 öffnet die Fachmesse «maintenance» in Stuttgart ihre Pforten. Zahlreiche Aussteller der industriellen Instandhaltung zeigen die aktuellen Trends und neuesten Standards der Branche. Sie treffen auf Entscheider aus allen Branchen der wirtschaftsstarken Region Süddeutschland, Österreich, Schweiz, für die moderne Instandhaltung ein wertschöpfendes Thema ist.
HIER zum Messe-Ticket: kostenlos mit Code 4103 (Wert 30,- €)

www.maintenance-stuttgart.com

Zurück zum Inhalt
Eichler GmbH - Seminartermine Mai
  • 09.05.2017  SIMATIC S5 Seminar für Einsteiger, kostenpflichtig, Hamburg
  • 16.05.2017  All in One Instandhaltungsseminar kostenlos, Oberhausen (NRW)
  • 17.05.2017  All in One Instandhaltungsseminar, kostenlos, Oberhausen (NRW)
FDBR-Workshop: 
Rohre nach amerikanischem Standards

08. - 09.05.17, Düsseldorf
WVIS-Informationstag: 
Übergang zu den neuen Normen im Qualitäts- und Umweltmanagement
(ISO 9001:2015 / ISO 14001:2015)

11.05.17, Düsseldorf
(zusätzlicher Termin: 21. September 2017)
Maintenance Stuttgart 2017
17.05.17 - 18.05.17 / Stuttgart
Pressetexte für Industrieunternehmen erfolgreich platzieren
19.05.17 / WVIS-academy / Düsseldorf
Programm und Anmeldung
SAVE THE DATE: 
WVIS-Mitgliedertreffen
Mitgliederversammlung in Düsseldorf

29.05.17 - 30.05.17
www.wvis.eu
Wie bringe ich mein Projekt zum Erfolg?
Know-How für fortgeschrittene Projektleiter

12.06.17 / WVIS-academy / Düsseldorf
Programm und Anmeldung
Experten Express
Damit Lärm und Vibrationen nicht krank machen
13.06.17 /Höchst Frankfurt
38. VDI / VDEh-Forum Instandhaltung 2017
21.06.17 - 22.06.17 / Salzgitter / Salzgitter Flachstahl GmbH
Forum Instandhaltungsmanagement 2017
04.07.17 - 05.07.17 / Bad Nauheim
Wie kann man technische Dienstleistungen gewinnbringend akquirieren?
11. - 12.07.17 / WVIS-academy / Düsseldorf
Programm und Anmeldung
Innovationsmanagement - Von der Idee zum Erfolg
18.09.17 / WVIS-academy / Düsseldorf
Für Informationen: 
gf@wvis.eu
Innovationsmanagement - Kreativitätstechniken für Techniker
20.11.17 / WVIS-academy / Düsseldorf
Für Informationen: 
gf@wvis.eu
WVIS-Informationstag: 
Übergang zu den neuen Normen im Qualitäts- und Umweltmanagement
(ISO 9001:2015 / ISO 14001:2015)

21.09.17, Düsseldorf
MAINTAIN
Leitmesse und Konferenz für industrielle Instandhaltung
24. - 25.10.17 , München
Zurück zum Inhalt

Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211/16 97 05 04
Fax +49 (0) 211/49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, Buchen UmweltService GmbH
Gerald Pilotto, Bilfinger SE
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.

Geschäftsführer
Dr. Reinhard Maaß
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*