Newsletter des WVIS e.V. - November 2016
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen. 
Mitgliedermeldungen
Veranstaltungshinweise
Projekte und Studien
  • Industrieservice hat durch Industrie 4.0 kontinuierliches Wachstumspotenzial
  • Maßgeschneiderte Dienstleistungen entwickelt der Industrieservice für die industrielle Prozesskette 
Längst ist der Industrieservice zum stabilisierenden Faktor entlang der gesamten Wertschöpfungskette industrieller Prozesse geworden. Und immer wieder stellt der Industrieservice unter Beweis, dass er zurecht als dynamische Wachstumsbranche gesehen wird. Die Zuwachsraten 2015 in Deutschland, Europa und in der Welt sprechen für sich.
Gleichwohl steht der Industrieservice immer neuen Herausforderungen gegenüber. So haben die nachteiligen Auswirkungen der Energiewende für die Energiewirtschaft auch bei den Industriedienstleistern Spuren hinterlassen. Doch durch die Zunahme der erneuerbaren Energien tun sich für sie nun Chancen für hochwertige Services zum Beispiel für Windkraftanlagen auf.
Auch Industrie 4.0, stellt ganz neue Anforderungen an die Industrieserviceunternehmen. Fakt ist, dass sich ihre Rolle durch die Digitalisierung der Industrie vom externen Instandhalter hin zum fachübergreifenden Serviceprovider wandeln wird. Neue Geschäftsmodelle sind ebenso erforderlich wie innovative Dienstleistungen. Entwicklungspartnerschaften zwischen Kunden und Industrieserviceanbietern müssen zügig umgesetzt werden. Und nicht zuletzt sind die Mitarbeiter bedarfsgerecht zu qualifizieren, denn die Anforderungsprofile an die Beschäftigten im Industrieservice werden sich verändern.
Wer heute handelt, wird den Einzug von Industrie 4.0 in die Unternehmen maßgeblich mitgestalten und von den Chancen, die die Digitalisierung der Industrie weltweit bietet, nachhaltig profitieren.

Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt
WVIS präsentiert sich erstmals auf politischem Parkett in Berlin
  • Als Partner der Industrie gestalten wir den Wandel nachhaltig mit
  • Digitalisierung ist eine Chance zur weiteren Profilierung des Industrieservice
Tom Blades, Vorstandsvorsitzender Bilfinger SE, Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Vorsitzender des Vorstands WVIS e.V., Dr. Peter Ramsauer,  Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Wirtschaft und Energie sowie Minister a.D., Dr. Reinhard Maaß, Geschäftsführendes Mitglied des Vorstands WVIS e.V. (v.l.n.r.)

Der erste Politische Abend des WVIS (Wirtschaftsverband für Industrieservice) in Berlin wurde von gleich zwei hochkarätigen Persönlichkeiten unterstützt. Top-Redner des Abends war Tom Blades, Vorstandsvorsitzender des größten Industriedienstleister in Deutschland. Blades brachte den politischen Ehrengast Dr. Peter Ramsauer, mit, der sich als Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Wirtschaft und Energie sowie Minister a.D., sehr an den Themen der Branche Industrieservice interessiert zeigte. 
Gastgeber des Abends war die Veolia Deutschland GmbH. Im Zentrum der Vorträge stand die Bedeutung der Branche für die Entwicklung in Sachen Industrie 4.0., die Digitalisierung und Vernetzung von Dienstleistungen in der industriellen Wertschöpfungskette. WVIS-Geschäftsführer Reinhard Maaß betonte, dass die Dienste und Leistungen des Industrieservices für den Erfolg von Industrie 4.0 in Deutschland unverzichtbar sind und zudem zentral für die zukünftige Wertschöpfung der Unternehmen. Darin steckt ein erhebliches Wachstumspotenzial, das sich in den Erwartungen der Serviceunternehmen widerspiegelt. 
www.wvis.eu

Zurück zum Inhalt

Eichler GmbH öffnet ihre Pforten

Vorstellung des Erweiterungsbaus
Bei der Betriebsführung präsentiert die Eichler GmbH einige der typischen Fehler, die hier täglich an elektronischen Ausrüstungen behoben werden. (Quelle: Wisag)

Mit einem Tag der offenen Tür feierte die Eichler GmbH – seit 2015 Teil der Wisag Industrie Service Gruppe – die Fertigstellung ihres Erweiterungsbaus in Lengenfeld. Auf zusätzlichen 5.500 Quadratmetern finden künftig nicht nur Mitarbeiter aus dem ehemaligen Werk in Stoffen ihren Platz, sondern auch neue Fachkräfte im Bereich der Instandsetzung von Automatisierungstechnik. mehr lesen...

www.eichler-gmbh.de

Zurück zum Inhalt
Energiekosten um 50 Prozent reduziert
Konkret geht es bei der jetzt vereinbarten Zusammenarbeit um einen Bürokomplex und ein hochmodernes Forschungs- und Entwicklungszentrum (FAB-Modul) am neuen Firmensitz von AIXTRON.  (Quelle: SPIE GmbH)

Die AIXTRON SE – ein weltweit führender Hersteller von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie – hat die SPIE Energy Solutions GmbH – eine Tochtergesellschaft von SPIE, dem unabhängigen europäischen Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation – mit der energetischen Optimierung des Neubaus am Standort Herzogenrath beauftragt. mehr lesen...

www.spie.com

Zurück zum Inhalt
Provadis eröffnet Standort in Köln
Dienstleister für Fachkräfte-Entwicklung und Beschäftigtentransfer: Michael Maier ist Geschäftsleiter des neuen Standorts Nordrhein-Westfalen
Michael Maier, Geschäftsführer der neuen „Provadis Transfer GmbH“, bei der Eröffnungsfeier des neuen Provadis-Vertriebsstützpunkts in Köln. (Quelle: Provadis)

Am 10. Oktober ist im historischen Hafenamt der Stadt Köln der neue Standort Nordrhein-Westfalen der Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH eröffnet worden. Provadis, der Fachkräfte-Entwickler der Industrie mit Hauptsitz in Frankfurt am Main, zählt zu den bedeutendsten Institutionen für berufliche Bildung in Deutschland. In den neuen Büroräumen im Hafenamt im Rheinauhafen entwickelt Provadis kundenspezifische Fachkräfte- und Qualifizierungskonzepte, um Unternehmen und Mitarbeiter der chemisch-pharmazeutischen Industrie im wichtigen Chemiecluster ChemCologne optimal betreuen zu können. mehr lesen...

www.infraserv.com

Zurück zum Inhalt

Voith Industrial Services verlängert Vertrag mit Karl Mayer in China

Seit 2013 erbringt Voith Industrial Services China Technisches Facility Management (TFM) für Karl Mayer in Changzhou, Provinz Jiangsu, China
Voith Industrial Services hat Anpassungen an Anlagen vorgenommen, um die Verfügbarkeit zu steigern und die Kosten für die Störfallbeseitigung zu verringern. (Quelle: Voith Industrial Services Beteiligungen GmbH)

2016 wurde der Vertrag verlängert. Im Leistungsumfang enthalten sind unter anderem das Niederspannungs- und Hochspannungsverteilersystem, die Heizungs- und die HKL-Anlage, das Kühlwassersystem, der Drucklufterzeuger, die Kaltwasseranlage, die Energieüberwachung und -optimierung, das Gebäude- und Objektmanagement sowie die Staplerinstandhaltung. mehr lesen...

www.voithindustrialservices.com

Zurück zum Inhalt

SPIE erfüllt internationalen WCA-Standard mit Bestnoten 

Die SPIE GmbH hat sich einem Sozialaudit nach den Standards des international anerkannten Workplace Conditions Assessment (WCA) unterzogen und eine höchstmögliche Erfüllungsquote von 100 % erreicht.

Weltweit fordern immer mehr Unternehmen von ihren Dienstleistern und Zulieferern die nachgewiesene Einhaltung von definierten Sozialstandards am Arbeitsplatz ihrer Mitarbeiter. So auch die Siemens AG als Kunde von SPIE: „Wir legen großen Wert auf Arbeitssicherheit und soziale Aspekte am Arbeitsplatz unserer Dienstleister. Mithilfe exzellenter und innovativer Lieferanten wollen wir einen langfristigen Wertbeitrag generieren mehr lesen...

www.spie.de

Zurück zum Inhalt

Voith Industrial Services erhält Auftrag der EBZ Gruppe

Das Karosseriebau-Unternehmen EBZ Gruppe beauftragte Voith Industrial Services mit der Automatisierungstechnik von neuen Fahrzeuglinien in Alabama.

Als einer der Partner der EBZ Gruppe übernimmt das Automationsteam von Voith Industrial Services die Betreuung der Seitenwandanlagen. Die Voith-Experten sind in den Rohbauanlagen für die elektrische Hardware- und Softwarekonstruktion, die Materialbeschaffung, Installation und die Inbetriebnahme der Steuerungen sowie Roboter und Subsystemen zuständig. mehr lesen...

www.voithindustrialservices.de

Zurück zum Inhalt

Drei Dienstleistungen im Komplettpaket

In Steinhaus findet man Werkstoffprüfung, Werkstätten und Beizerei in unmittelbarer Nähe - alles hochmodern und für alle Anliegen gerüstet
Die enge Partnerschaft am Standort Steinhaus ermöglich nun mehr Flexibilität bei Prüfeinsätzen und innovative Dienstleistungspakete  (Quelle: KREMSMÜLLER GRUPPE)

Seit die Modernisierung der Beizerei fertiggestellt ist, kann in Steinhaus ein einzigartiges Dienstleistungspaket angeboten werden. Innerhalb von 100 Metern erreichen unsere Kunden die Leistungen Werkstoffprüfung, Reparaturwerkstätte und Beizerei. mehr lesen...

www.kremsmueller.com

Zurück zum Inhalt
Zusammenarbeit der Unternehmen Cloos und Baumüller
v.l.n.r.: Gerald Mies (Geschäftsführer, Carl Cloos Schweißtechnik GmbH), Carl-Eberhard Cloos (Cloos Holding GmbH & Co. KG), Andreas Baumüller (Geschäftsführer, Baumüller Holding GmbH & Co.KG) und Sieghard Thomas (Geschäftsführer, Carl Cloos Schweißtechnik GmbH) besiegeln die Zusammenarbeit für eine Innovationsführerschaft in der automatisierten Schweißtechnik (Quelle: Baumüller Gruppe)

Der Ausbau der Innovationsführerschaft in der automatisierten Schweißtechnik – das ist das Ziel der Zusammenarbeit der Unternehmen Cloos und Baumüller. Durch die Verbindung der Kernkompetenzen bietet Cloos am Markt das Beste aus zwei Welten in einem Komplettpaket: Hochspezialisiertes, verfahrenstechnisches Know-how gepaart mit zukunftsweisenden Automatisierungslösungen. Der Anwender profitiert dabei von einer erhöhten Effizienz in den Fertigungsprozessen bei weiterer Qualitätssteigerung. mehr lesen...

www.baumueller.de

Zurück zum Inhalt
In Niederösterreich wurde eine Anlage für TEG-Trocknung errichtet. Dabei griffen verschiedene Kremsmüller-Gewerke ineinander
Für Auftragsabwicklung, Engineering, Projektleitung, technische Dokumentation, EMSR und Werkstoffprüfung war die Schwechater Niederlassung von Kremsmüller verantwortlich. (Quelle: Kremsmüller Gruppe)

Für die OMV-Kompressorstation in Auersthal errichtete Kremsmüller eine TEG-Regeneration-Reboilereinheit (Anm. TEG=Triethylenglykol). Dabei wird in einem Absorptionsverfahren Erdgas in intensiven Kontakt mit TEG gebracht. So können Wasserdampf und höhere Kohlenwasserstoffe aus dem Erdgas getrennt werden. mehr lesen...

www.kremsmueller.com

Zurück zum Inhalt
Das Jahresabschlusstreffen findet in diesem Jahr in Aachen statt.
Auch in diesem Jahr - und somit in guter Tradition - lädt der WVIS seine Mitglieder, Gastreferenten, Freunde und Förderer ein, das Jahr 2016 gemeinsam ausklingen zu lassen. Das Treffen findet in diesem Jahr, am 14.12.2016, von 14.00 bis 22.00 Uhr, im Hotel Innside Melia Aachen, Sandkaulstraße 20, in Aachen statt. Mit Vorträgen am Nachmittag wird die Veranstaltung eröffnet. Der gemeinsame Networking-Abend rundet dann den Tag ab. Anmeldungen sind erforderlich und willkommen unter mc@wvis.eu
Zurück zum Inhalt
Renommierte Experten aus Praxis und Wissenschaft informieren bei dieser Veranstaltung über interessante und aktuelle Fragestellungen
vom 06.-07.12.2016 lädt Sie IFC Ebert wieder zur Fachtagung Instandhaltung nach Nürnberg ein. Die Themen Instandhaltung im Kontext Industrie 4.0, Projektabläufe durch Einsatz digitaler Applikationen optimieren, Betreiberverantwortung und Dienstleisterpflichten beim Outsourcing und Systemlösungen für die Produktionsorganisation stehen auf unter anderem auf der der Agenda. Ergänzt wird der Kongress durch eine begleitende Fachausstellung und einem abendlichen Bummel über den Christkindlesmarkt. Programm/Anmeldung
 
Zurück zum Inhalt
Vom 25. - 26. Januar 2017 treffen sich Fach- und Führungskräfte aus der anlagenintensiven Industrie, um sich zum Thema Stillstandsmanagement auf den aktuellen Stand zu bringen.
Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort: Wer mit Aufgaben im Stillstandsmanagement von Anlagen betraut ist weiß, dass sowohl die Anforderungen an Qualität und Sicherheit als auch der Kostendruck stetig steigen. Es ist entscheidend, bestens vorbereitet in die nächste Abstellung zu gehen, so dass die Produktion schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann. Zahlreiche WVIS-Mitglieder beteiligen sich als Sponsoren oder Aussteller wie z.B.: Bilfinger Maintenance GmbH, Securitas Safety Cooperation Service GmbH & Co KG, Total Safety, Voith* Industrial Services, BUCHEN UmweltService GmbH, BÜCKER + ESSING sowie Weber Unternehmensgruppe. Durch die Kooperation von WVIS mit dem Veranstalter TA Cook erhalten WVIS-Mitglieder einen Rabatt von 15% für Teilnehmer. mehr lesen oder anmelden...
 
Zurück zum Inhalt
MAINTAINER 2017 – Award
  • Neupositionierung des Wettbewerbs spiegelt Trend zur Vernetzung zwischen interner Instandhaltung und Industrieservice wieder
  • Der renommierte MAINTAINER-AWARD für Spitzenprojekte der Instandhaltung wird neu ausgeschrieben und präsentiert sich im nächsten Jahr mit veränderten Kategorien.
  • Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Januar 2017.
Bereits zum 18. Mal wird der Preis für herausragende Leistungen in der Instandhaltung verliehen. Innerhalb dieser Zeit hat die Auszeichnung von Instandhaltern für Instandhalter beachtlich an Bedeutung gewonnen. Der „MAINTAINER“ wird in zwei Kategorien verliehen:
  • MAINTAINER – Excellence in Instandhaltung & technischem Service
    Für diese Auszeichnung können sich Instandhaltungsteams sowohl aus Industriebetrieben als auch Dienstleistungsunternehmen bewerben. Voraussetzung ist, dass diese im laufenden oder vergangenen Jahr besonders interessante und nutzbringende Instandhaltungsmaßnahmen und -projekte umgesetzt haben. Dabei kann es sich um kleine, innovative Verbesserungsmaßnahmen, aber auch um eine durchgängige Instandhaltungskampagne, eine vorbildlich instandgehaltene Produktionsanlage oder Ähnliches handeln. 
  • MAINTAINER – Sonderpreis für Innovation
    Dieser Preis zeichnet innovative Produkte und Lösungen aus. Hier stellen sich auch Hersteller von Maschinen und Ausrüstungen oder Lösungsanbieter dem Wettbewerb.
Bewerbungen zum „MAINTAINER 2017“ können ab sofort bis zum 31. Januar 2017 bei T.A. Cook eingereicht werden. Bewerbungsunterlagen sind erhältlich bei: T.A. Cook, Leipziger Platz 1, 10117 Berlin, Tel.: +49 30 8843070, Mail: n.papaphilippou@tacook.com 
 
Zurück zum Inhalt
Branchenindikator Instandhaltung
  • Einladung zur  Befragung 4. Quartal 2016
Im Rahmen unserer Kooperation mit Deutschen Instandhaltungsverbänden wie dem Forum Vision Instandhaltung (FVI), der GFIN und dem VDI Fachausschuss Instandhaltung möchte der WVIS auch auf den Branchenindikator für die Instandhaltung hinweisen. Das FVI führt in Kooperation mit dem FIR an der RWTH Aachen quartalsweise diese Umfrage durch.
Zur Umfrage: umfrage.ih-indikator.de 
Zum Ergebnisbericht des 3. Quartals: ih-indikator.de
 
Zurück zum Inhalt
Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auch in der Rubrik Termine unter: www.wvis.eu
10. Workshop Kraftwerkskomponenten
30.11.16 / MARITIM Hotel Gelsenkirchen
Programm und Anmeldung
Tagung Instandhaltung
IFC EBERT
06.12.16 - 07.12..16 / Nürnberg
Smart Maintenance für Smart Factories
Süddeutsche Zeitung Veranstaltungen
06.12.16 - 07.12 / Ludwigsburg

Programm und Anmeldung
WVIS - Jahresabschlusstreffen
14.12.16 / Aachen
Alle Arbeitskreise und Mitglieder
TAR 2017 - Turnarounds, Anlagenabstellungen, Revisionen
25.01.17 - 26.01.17  / Potsdam
Der Weg zum Industrieservice 4.0 - Datenmanagement und Systemlösungen für industrielle Dienstleistungen
09.02.2017 / Düsseldorf WVIS Geschäftsstelle
INservFM 2017 - Branchentreffen Industrieservice und Facility Management
21.02.17 - 23.02.17 / Frankfurt am Main
Informationen für Aussteller
WVIS - Mitgliederversammlung und Networkingabend
22.02.17 / Frankfurt am Main
Mitglieder, alle Arbeitskreise sowie Kooperationspartner
MAINDAYS 2017
22.03.17 - 23.02.17 / Berlin
Von der Idee zum Erfolg - Workshop Innovations Management
15.03.2017 / Düsseldorf WVIS Geschäftsstelle
Von der Idee zum Erfolg - Querdenken-Brainwriting - Intensivworkshop Innovations Management
16.03.2017 / Düsseldorf WVIS Geschäftsstelle
FDBR Fachtagung Rohrleitungstechnik
28.03.17 - 29.03.17 / Magdeburg
Informationen für Teilnehmer und Aussteller
maintenance Dortmund 2017
29.03.17 - 30.03.17 / Messe Westfalenhalle Dortmund
Zurück zum Inhalt

Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211/16 97 05 04
Fax +49 (0) 211/49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, Buchen UmweltService GmbH
Gerald Pilotto, Bilfinger SE
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.

Geschäftsführer
Dr. Reinhard Maaß
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*