Newsletter des WVIS e.V. - Dezember 2017 
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen. 
 
Mitgliedermeldungen
Industrieservice mit seiner Innovationskraft schafft und erhält Arbeitsplätze. Denn er verhilft der Industrie zu Effizienz und Kostenvorteilen und macht sie auf diese Weise wettbewerbsfähig im Vergleich zu ausländischen Standorten.

Nur in einem starken Netzwerk und mit einer gemeinsamen Plattform wird die Digitalisierung der Industrie erfolgreich gelingen. Im Vordergrund muss dabei die intensive Zusammenarbeit des Industrieservice mit den Kunden in der Produktion stehen, 

Auch an dieser Stelle, eine frohe Weihnachtszeit und die besten Wünsche für 2018! 

Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt
Der Wirtschaftsverband für Industrieservice (WVIS) setzt mit elf neuen Berichten seine Schriftreihe zu Best Practice Beispielen aus dem Kreis seiner Mitgliedsunternehmen fort. Themenschwerpunkt sind die Unterstützung der Industrie bei der Umgestaltung von Prozessen im Wandel zur Industrie 4.0, die Entwicklung von smarten Instandhaltungslösungen aber auch die Weiterentwicklung der Automatisierung im Industrieservice
Die Best-Practices im Sinne von neuen Dienstleistungen für Effizienz und Nachhaltigkeit machen deutlich, wie wichtig der Industrieservice für die Einführung neuer Technologien in der Instandhaltung ist und zeigen zudem, dass Menschen mit intelligenten Lösungen sicherer und zugleich effizienter arbeiten.
Die Neu- und Weiterentwicklungen schaffen ein modernes Arbeitsumfeld. Neue konzipierte Dienstleistungsangebote tragen das Know-how aus der branchenübergreifenden Sicht des Industrieservice in die produzierenden Betriebe. Mit seiner übergreifenden Fachkompetenz bleibt der Industrieservice Garant für die Entwicklung von Smart Services und Erfolgsfaktor der Industrie 4.0 am Industriestandort.
Die Autoren der aktuellen Berichte stammen aus den Unternehmen Bilfinger Maintenance GmbH, BUCHEN UmweltService GmbH, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, EICHLER GmbH, HANSA-FLEX AG, InfraServ Gendorf Technik GmbH, InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG, Lobbe Industrieservice GmbH & Co KG, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Tectrion GmbH und der Total Safety GmbH.
Zurück zum Inhalt
Zurück zum Inhalt

Doppelte Sicherheitsauszeichnung für Leadec Indien
Tata Motors Ltd. verleiht Preise im Rahmen der 46. Safety Week. 

Bild: Leadec

Leadec Indien wurde vom indischen Autohersteller Tata Motors Ltd. für zwei Beiträge zur 46. Nationalen Sicherheitswoche ausgezeichnet. Ein Leadec-Slogan zum Thema Sicherheit erreichte den 3. Platz in seiner Kategorie, ein Plakat zum selben Thema erhielt einen Sonderpreis.  mehr lesen...

www.leadec-services.com

Zurück zum Inhalt

Tankwaschkopf im Käfig 
Innovative Techniken in der Industriereinigung nehmen den Mensch aus dem Gefahrenbereich

In einem Aluminiumwerk wie bei Trimet in Voerde industriell zu reinigen, ist eine besondere Aufgabe – denn die Produktionsstätten von Aluminium haben ihre Eigenheiten, bedingt durch die Herstellung mittels elektrischer Stoffumwandlung, kurz Elektrolyse. Eine der Luftreinhaltungsanlagen in der Anodenfabrik sowie die des Brennofens von Trimet sollten von Teer-Pech-Rückständen aus dem Herstellungsprozess befreit werden. Lobbe Industrieservice hat dazu eine eigene Konstruktion zur Reinigung der Verbindungsrohre zwischen den beiden Rauchgasanlagen eingesetzt: Einen Tankwaschkopf im Käfig.  mehr lesen...

www.lobbe.de

Zurück zum Inhalt

ETABO Geschäftsführer als Finalisten zum Unternehmer des Jahres geehrt
In dem von Ernst & Young jährlich veranstalteten Wettbewerb „Entrepreneur of the year“ haben es die beiden Geschäftsführer der ETABO Energietechnik und Anlagenservice GmbH, Alexander Kluge und Nicolas Korte, bis ins Finale geschafft.

Bild: ETABO

Mit einer feierlichen Abendveranstaltung im deutschen historischen Museum in Berlin mit key note speaker Christian Lindner wurde der Wettbewerb abgeschlossen. Unter den 29 anwesenden Finalisten hatten es die beiden unter die besten fünf in der Kategorie „Industrie“ geschafft. Nicolas Korte nahm den Finalist - Award stellvertretend für beide Geschäftsführer entgegen. mehr lesen...

www.eta-bochum.de

Zurück zum Inhalt

Veolia gehört zu den 89 Unterzeichnern des French Business Climate Pledge
One Planet Gipfel in Paris: Französische Unternehmen engagieren sich für das Klima

Bild: Veolia Deutschland

Am Vorabend des One Planet Gipfels, der vom französischen Präsidenten initiiert wurde, unterzeichneten 89 französische Unternehmen, darunter Veolia, den French Business Climate Pledge. 39 von ihnen hatten bereits anlässlich des Klimagipfels COP21 ein Manifest für das Klima unterschrieben. Die 89 Unternehmen bekräftigen die Notwendigkeit, gemeinsam eine drastische weltweite Verringerung des Treibhausgas-Ausstoßes zu bewirken. Insgesamt repräsentieren diese Unternehmen 6 Millionen Beschäftigte und einen Umsatz von weltweit 1 500 Milliarden Euro. Zwischen 2016 und 2020 investieren sie mehr als 320 Milliarden Euro in die Finanzierung, Forschung und Entwicklung, Innovation für entsprechende Projekte.   mehr lesen...

www.veolia.de

Zurück zum Inhalt

Die Weber Unternehmensgruppe tritt dem United Nations Global Compact (UNGC) bei
Der UNGC ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. Auf Grundlage seiner 10 universellen Prinzipien verfolgt er die Vision einer nachhaltigen Wirtschaft zum Nutzen aller Menschen, Gemeinschaften und Märkte.

Mit der Unterzeichnung des UNGC verpflichtet sich die Weber Unternehmensgruppe zur Achtung der 10 Prinzipien und zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung im eigenen Land und weltweit. Die Prinzipien sind ausgerichtet auf die Kernthemen Menschenrechte und Arbeitsnormen, Umweltschutz sowie Korruptionsprävention. Langfristig zielen sie darauf ab, Veränderungsprozesse in den Unternehmen anzustoßen und Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungs- und Lieferkette zu verankern.   mehr lesen...

www.weber-unternehmensgruppe.com

Zurück zum Inhalt

Mitarbeitereinsatz in der Smart Maintenance

22. Februar 2018, FVI CAMPUS 2018 in Dortmund, 
 
Das Event des Jahres für die Instandhaltungs­branche findet am 22. Februar 2018 im Kongress­zentrum Messe West­falenhallen Dortmund im Rahmen der Easyfairs maintenance Dortmund statt.
Die Anmeldung ist ab sofort freigeschaltet! Melden Sie sich gleich an und sichern Sie sich einen Platz. Mitarbeiter von WVIS-Unternehmen erhalten eine Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr von rd. 20%. Das Programm und das Anmeldeformular finden auf der FVI-Website: http://fvi-ev.de/termin/10332
Zurück zum Inhalt
Anlagenabstellungen sind kein neues Thema, stellen jedoch aufgrund ihrer finanziellen Bedeutung und der Komplexität im Brennpunkt von Termin-/Kostendruck, Qualität und Arbeitssicherheit eine immense Herausforderung dar. Programm und Anmeldung ...
Zurück zum Inhalt
Zurück zum Inhalt
Digitalisierung - Machen! Machen! Machen!
Dr. Andreas Weber stellte sein Buch beim Networkingabend in München vor
Andreas Weber vermittelt  Unternehmern und Managern die überlebenswichtige Facette der Digitalisierung mithilfe eines selbst entwickelten Modells. In dessen Mittelpunkt steht der Mensch: der Kunde im Fokus einer veränderten Wertschöpfungskette, die Mitarbeiter mit Ihrem Engagement, ihrer Kreativität und Wandlungsfähigkeit und last not least die Führungskräfte als deren Vorbilder und Befähiger sowie als strategische Pioniere. Daten sind der Treibstoff, ihre Integration ist das Geschäft. mehr lesen ...

 

Zurück zum Inhalt
DIN SPEC 77229 „Technische Dienstleistungen - Leistungskategorien und -inhalte für industrielle verfahrenstechnische Anlagen“
Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung von standardisierten Leistungskategorien und Leistungsinhalten
Aktuell verfügen Unternehmen zur Ausschreibung von wiederkehrenden Leistungen bei industriellen verfahrenstechnischen Anlagen im Rohrleitungsbau über unternehmensspezifische  Leistungsverzeichnisse. Dadurch entstehen sowohl dem Auftragnehmer als auch dem Auftraggeber ein hoher Aufwand zur Abstimmung der unterschiedlichen Interpretationen der Leistungsbeschreibungen, insbesondere bezüglich des Leistungsumfangs. Dieser Aufwand soll durch die Beschreibung von Leistungskategorien und deren Leistungsinhalte reduziert werden.

Der WVIS hat die ersten Projekte mit begleitet und empfiehlt Unternehmen, die Industrieservices erbringen, sich auch an nachfolgenden Projekten zu beteiligen. Ziel ist die gemeinsame Erarbeitung von standardisierten Leistungskategorien und Leistungsinhalten, um Folgendes zu erreichen:
  • Aufbau von Leistungsverzeichnissen mit standardisierter Struktur und standardisierten Leistungskategorien mit detaillierten Leistungsbeschreibungen,
  • zentrale Pflege und Aktualisierung von Leistungsverzeichnissen,
  • somit Reduzierung des Pflegeaufwands für unternehmensinterne Leistungsverzeichnisse,
  • Aufwandsreduzierung bei der kaufmännischen und technischen Abwicklung für Auftragnehmer und Auftraggeber (Vereinfachung),
  • Reduzierung der auftragsrelevanten Prozess- und Administrationskosten (Ausschreibung, Rahmenvertrag, usw.),
  • Reduzierung des Claim-Managements durch Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses,
  • Schaffung von Volumen- und Kapazitätstransparenz,
  • Abbildung des aktuellen Stands der Technik,
  • Aufbau einer Basis für integrierte IT-Systeme,
  • - Korrespondenz zu anderen Gewerken (gewerkeübergreifende Bearbeitung),
  • - standortunabhängige Anwendbarkeit.
Bereits für die DIN SPEC 77229 „Technische Dienstleistungen —Leistungskategorien und -inhalte für industrielle verfahrenstechnische Anlagen“ sind folgende Standards erarbeitet:
Teil 1: Rohrleitungsbau
Teil 2: Apparate- und Maschinenmontage und -instandhaltung

In Bearbeitung  bzw. Vorbereitung sind zudem:
Teil 3: Metallbau
Teil 4: Gerüstbau
Teil 5: Dämmung
 
Folgender Terminplan liegt vor:
07./08.Dezember 2017: 3. Workshop zum Teil 3: Metallbau in Berlin

23./24. November 2017: Kick Off zum Teil 4 „Gerüstbau“ in Berlin

31.1/1.2. 2018: Kick Off zum Teil 5 „Dämmung“ in Leverkusen
21./22. März 2018: 2. Workshop zum Teil 5 „Dämmung“ in Berlin
3./4. Mai 2018: 3. Workshop zum Teil 5 „Dämmung“ in Berlin

28.2./1.3 2018: Kick Off zur Überarbeitung der Teile 1 bis 3 in Leverkusen
18./19. April 2018: 2. Workshop zur Überarbeitung der Teile 1 bis 3 in Berlin
13./14. Juni 2018: 3. Workshop zur Überarbeitung der Teile 1 bis 3 in Berlin

Ansprechpartner beim DIN  ist 
Daniel Pérez Kaiser, Projektmanager, DIN-Normenausschuss Rohrleitungen und Dampfkesselanlagen (NARD), T +49 30 2601-2485 | F +49 30 2601-42485
Zurück zum Inhalt
TAR 2018
Innovationen, Trends und bewährte Prozesse im 
Stillstandsmanagement

24. – 25. Januar 2018, Potsdam
Programm und Anmeldung
de.tacook.com
 
WVIS-Arbeitskreis Technik
02.02.18, Düsseldorf
maintenance 2018 Dortmund
21.02.18 - 22.02.18 , Dortmund Westfalenhallen

Leistungsbeschreibung – Fundament der Projektabwicklung

22.02.18 / WVIS-academy / Düsseldorf

Programm und Anmeldung
FVI-Campus, maintenance 2018 Dortmund
22.02.18 , Dortmund Westfalenhalle
Instandhaltungstage Hannover 2018
27.02.18 - 28.02.18 ,
Hannover Congress Centrum

Der Weg zur ASME-Zulassung - Einführung in den ASME Boiler & Pressure Vessel Code

06.03.18 / WVIS-academy / Düsseldorf

Programm und Anmeldung
WVIS-Kongress Anlagenservice
20.03.18 - 21.03.18 
München, Hotel Holiday Inn City Centre

Informationen für Aussteller
WVIS - Mitgliederversammlung
05.06.18 - 06.06.18 
Kempinski Hotel Bristol Berlin, Kurfürstendamm 27, 10719 Berlin
Zurück zum Inhalt

Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211/16 97 05 04
Fax +49 (0) 211/49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, BUCHEN UmweltService GmbH
Gerald Pilotto, Bilfinger SE
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.

Geschäftsführer
Dr. Reinhard Maaß
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*