WVIS-academy - Netzwerk für die Branche Industrieservice

Kooperationen in der WVIS-Academy

Für den WVIS als Interessenvertretung der Industrieserviceunternehmen, ist eine Vernetzung von Bildungsträgern mit der gesamten Industrieservice Branche ein strategisches Anliegen. Ziel dieser Kooperation ist es, durch den Austausch der unterschiedlichen Ideen und Erkenntnisse der beteiligten Kreise, Lösungsansätze zu entwickeln.

In Europa wird seit einigen Jahren die ingenieurtechnische Ausbildung auf dem Gebiet Industrieservices aufgebaut. Die Ausbildung für den Industrieservice zeichnet sich durch unterschiedliche, hochwertige Aus- und Weiterbildungsangebote mit vielfältigen, innovativen Ansätzen aus.

Die WVIS-Academy spiegelt das immer stärker werdende Anliegen der Industrie und der beteiligten Bildungsträger wider, die Anforderungen an das Berufsbild eines "Service-Ingenieurs" zu vereinheitlichen und die Wahrnehmung des Industrieservice als Wachstumsbranche in der Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik zu verstärken.

Schulungsanbieter: Kooperationen und Mitglieder

Als führendes Instandhaltungsunternehmen Europas verfügt Bilfinger Industrial Services über einen umfangreichen Erfahrungsschatz und Prozess-Knowhow in der Instandhaltung technischer Anlagen.
Ab Oktober 2013 bieten bilfinger Industrial Services Schweiz AG nun im Rahmen der Leistungserweiterung der bestehenden Bilfinger Academy mit der Instandhalterschule ein innovatives Aus- und Weiterbildungsprogramm im Bereich der industriellen Instandhaltung an.

Als Teil der Bilfinger Industrial Services Swiss AG bietet die Chemiewehrschule in Zofingen zielorientierte Schulungen und hochwertige Ausbildungsgänge für Notfallorganisationen wie Feuer‐ und Chemiewehr, Chemiefachberater, Sanität und Polizei ebenso wie für Mitarbeiter der chemischen und verwandten Industrie an. Das Schulungsangebot zeichnet sich durch erfahrene, praxiserprobte Instruktoren und einen Mix aus kompetent ausgearbeiteten Theorieblöcken und realitätsnahen Einsatzübungen aus.

Weiterbildungszentrum: In 2008 hat die Buchen Group in Voerde am Niederrhein ein Weiterbildungszentrum eröffnet. Seit der AZWV- Zertifizierung, der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung, durch die DEKRA Certification GmbH im Juli 2009 können auch firmenfremde Gruppen die Einrichtungen, Schulungsräume und eine Atemschutzstrecke nutzen. Download Broschüre

Die KRAFTWERKSSCHULE E.V. ist seit über einem halben Jahrhundert Vermittler von Know-how in allen technischen Bereichen der Kraftwerkstechnik. Qualifizierte Fachkräfte und Spezialisten bilden das Dozenten-Netzwerk. Zu den Weiterbildungsangeboten kommen die Simulatorschulungen sowie eine breite Ausbildungspalette mit speziellen Lösungen und maßgeschneiderten Lehrgängen. Das gesamte Schulungsangebot trägt zu mehr Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit bei. Download-Broschüren 

Projekte Qualifizierung

Main-Cert nennt sich das Projekt zur Entwicklung einer europäischen Lösung zur Zertifizierung von Managern im Bereich Instandhaltung. Das Innovations-Transfer-Projekt befasst sich mit den Herausforderungen formelle, non-formelle und informelle Lernleistungen von Fach- und Führungskräften der Instandhaltungsbranche festzustellen und anzuerkennen. Der WVIS ist Partner des Projektes.

Hochschulen

Die Berufsakademie Sachsen - BA Leipzig bietet den dualen (Bachelor of Arts) Studiengang "Service Engineering" an. 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg richtet zum 1.10.2012 am Campus Mannheim einen dualen (Bachelor of Engineering, B.Eng.) Studiengang "Service Ingenieurwesen" ein. 

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg richtet am Campus Mosbach einen dualen (Bachelor of Arts) Studiengang "Industrielles Service Management" ein. 

Die Dresden International University (DIU) bietet ab September 2010 einen (Bachelor of Arts) Studiengang "Montageingenieur" an. 

Die FH Dortmund bietet in Kooperation mit der Industrie und Unternehmen des Industrieservice einen Dualen (Bachelor of Engineering) Studiengang "Industrielles Servicemanagement" an. 

Jeweils zum Wintersemester bietet die HRW Hochschule Ruhr West den Studiengang Betriebswirtschaftslehre - Instandhaltung (Maintenance & Facility Management) mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) an.

Die Hochschule Aalen bietet den Bachelor of Engineering Studiengang Internationaler Technischer Vertrieb an.

Fachhochschul-Lehrgang AMMT – Asset Management and Maintenance Technologies - An der Fachhochschule Kärnten startet Anfang Oktober 2011 der berufsbegleitende Lehrgang für Instandhaltung und Produktion. Der Weiterbildungs-Lehrgang dauert 4 Semester und schließt mit der Berufsbezeichnung ‚Akademische(r) Maintenance Manager(in)‘ ab.

Menschen bewegen Industrie