FDBR aktuell  Ausgabe 04/2020
View this email in your browser
FDBR aktuell
Nachrichten aus dem Anlagenbau

INHALT

In eigener Sache: Verbandsarbeit während der Coronakrise

Nächste Sitzung des AK „Rohrleitungen“ als Web-Meeting

Corona: Was in der Projektabwicklung jetzt zu beachten ist

Steinmüller Babcock erhält Auftrag für thermische Abfallverwertungsanlage Vantaa in Finnland

Clyde Bergemann Power Group verkauft ihr Geschäft für pneumatische Fördersysteme in Doncaster, Großbritannien, an das Management

Neue Ausgabe von TKI - Technische KurzInformationen erschienen

Weiterbildungsangebote im Verband

Tagung Rückbau 2020 am 13. und 14. Mai in Potsdam

Bildquelle: <div>Icons erstellt von <a href="https://www.flaticon.com/de/autoren/freepik" title="Freepik">Freepik</a> from <a href="https://www.flaticon.com/de/" title="Flaticon">www.flaticon.com</a></div>
In eigener Sache: Verbandsarbeit  während der Coronakrise

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Ausweitung der Coronakrise stellt uns jeden Tag vor immer neue Herausforderungen. Mit unabsehbaren Auswirkungen nicht nur für uns als Unternehmen, unsere Mitglieder und Partner, sondern für das gesamte gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben.

Auf Grund der dynamischen Verbreitung des Coronavirus und diverser Erlasse der Gesundheitsbehörden nutzen wir nun alle Möglichkeiten für mobile Offices, damit auch wir unseren Beitrag zur Verlangsamung der Verbreitungsgeschwindigkeit von Covid-19 leisten können.

Seit dem 23. März arbeiten die Mitarbeiter der Verbandsgeschäftsstelle Düsseldorf weitgehend im Home Office. Sie erreichen alle Ansprechpartner wie gewohnt E-Mail. Die telefonische Erreichbarkeit ist aus technischen Gründen leider eingeschränkt. Bitte nutzen Sie daher für dringende Anfragen unbedingt die E-Mail-Ansprache, damit Ihre Anfrage ohne Zeitverlust bearbeitet werden kann.
 
Arbeitskreise und Veranstaltungen
Die Sitzungen von Arbeitskreisen und Ausschüssen finden als Online-Konferenzen mit angepasster Agenda statt. Die entsprechenden Tools bereiten wir derzeit noch vor und gehen davon aus, Mitte April handlungsfähig zu sein.  Alle weiteren Arbeiten, z.B. an FDBR-Merkblättern, Publikationen, sowie an den Forschungsprojekten, werden fortgesetzt. Auch der Betrieb und die Entwicklung unserer Webseiten läuft weiter.

Die Fachtagung Rohrleitungstechnik am 24./25.03.2020 hat nicht stattgefunden. Größere Präsenzveranstaltungen, wie beispielsweise die Konstituierende Mitgliederversammlung am 02.04.2020, werden nicht durchgeführt. Wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf, sobald wir Ihnen alternative Ersatzformate oder neue Termine anbieten können.
 
Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und für Ihr Vertrauen und bleiben weiterhin für Sie da. Achten Sie auf sich und Ihre Angehörigen und bleiben Sie gesund.

Herzlichst Ihr Team vom SET (vormals FDBR und WVIS) 
E-Mail Kontakt zur Geschäftsstelle
Bildquelle: FDBR
Nächste Sitzung des AK „Rohrleitungen“ als Web-Meeting

Bedingt durch den Corona-Virus musste die für den 24.03.2020 in München geplante Sitzung des AK Rohrleitungen abgesagt werden. Wir danken dem gastgebenden Unternehmen Kraftanlagen München GmbH für die Zusammenarbeit bei der Vorbereitung.

Ein Nachholtermin wir derzeit von der Geschäftsstelle des Verbands in Düsseldorf vorbereitet. Unter Leitung von Fachreferent Jochen Mußmann geht der Arbeitskreis ins Web und wird, um für seine Mitgliedsunternehmen, trotz Corona-Krise, eine Arbeitsplattform zu bieten, sich über relevante Aspekte im Rohrleitungsbau im Rahmen einer Webkonferenz auszutauschen. Jochen Mußmann kommentiert sein Vorhaben wie folgt: „Wir wollen testen, ob sich auch intensive Diskussionen ohne körperliche Präsens führen lassen. Einen Ersatz für die bisher stattgefundenen Treffen soll dies aber nicht auf Dauer sein. Wir wollen weiterhin den direkten Kontakt innerhalb der Mitgliedunternehmen herstellen, Web-Konferenzen bis maximal zwei Stunden Dauer, sollen nur eine Möglichkeit sein, ohne viel Aufwand zur Beibehaltung des Erfahrungsaustausch beizutragen.“

Der Arbeitskreis „Rohrleitungen“ bietet dem Kreis von Rohrleitungsbauern eine hervorragende Plattform sich über Werkstoffe, Berechnung, Fertigung, Prüfung und alle die Rohrleitung betreffenden Randbereiche bis hin zur Anforderung an Personal für den Rohrleitungsbau, auszutauschen.

Für die Mitarbeit in diesem Arbeitskreis melden sich bitte per E-Mail bei Herrn Dipl.-Ing. Jochen W. Mußmann an. Das erste Web-Meeting findet bereits im April statt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.
Mehr zum Arbeitskreis Rohrleitungen
Bildquelle: TECTRION
Corona: Was in der Projektabwicklung jetzt zu beachten ist

In der aktuellen Krisensituation erscheinen viele Dinge fraglich, wenn man an Ansprüche und deren Durchsetzung denkt. Letztlich geht es allen moralischen Bedenken zum Trotz darum, dass man keine falschen Entscheidungen trifft, die man später vielleicht bereut. Auch wenn wir am Anfang einer Krise stehen, nach der Krise geht bekanntlich das Leben weiter. 

Unser ständiger juristischer Berater, Rechtsanwalt Prof. Dr. Ralf Steding, Kapellmann & Partner Rechtsanwälte mbH, hat für Sie einige Eckpunkte des Umgangs mit Projekten bzw. Baustellenbetrieb in Zeiten von Corona zusammengestellt. 
Zur Informationsschrift
Der offizielle Startschuss für die neue Waste to Energy Anlage in Vantaa, Finnland, erfolgte am 5. März. Auf dem Foto von links nach rechts: Thomas Feilenreiter, Geschäftsführer der Steinmüller Babcock Environment GmbH und Jukka Toivonen, Vorsitzender der Vantaan Energia Oy; Bildquelle:Steinmüller Babcock Environment GmbH
Steinmüller Babcock erhält Auftrag für thermische Abfallverwertungsanlage Vantaa in Finnland
 
Gummersbach, 10. März 2020. Die Steinmüller Babcock Environment GmbH mit Sitz in Gummersbach hat den Auftrag für den Bau der Waste to Energy Anlage WtE2 in Vantaa, Finnland erhalten. Auftraggeber ist die Vantaan Energia Ltd, einer von Finnlands größten Energieversorgern, deren Ei-gentümer zu 60% die Stadt Vantaa und zu 40% die Stadt Helsinki ist. Die Inbetriebsetzung ist für Anfang 2023 geplant.

Der Liefer- und Leistungsumfang umfasst Planung und Errichtung der Kesselanlage inklusive Stein-müller Vorschubrost und Nebenanlagen, Fernwärmeaustauschern sowie Stahlbau, Fassade und technischer Gebäudeausrüstung.

Die Waste to Energy Anlage Vantaa wird im Großraum Helsinki im Stadtgebiet der 220.000 Einwoh-nerstadt Vantaa errichtet, direkt neben einer bereits existierenden Anlage. Mit dem Bau der Anlage verfolgt der Energieerzeuger Vantaan Energia Ltd das Ziel, bis 2023 eine von fossilen Brennstoffen freie Energieerzeugung im Portfolio zu erreichen.
 
Durch die Nutzung der brennstoffflexiblen Abfallverwertungstechnologie von Steinmüller Babcock wird die Anlage nach ihrer Inbetriebnahme einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung des nationalen Recyclingziels Finnlands leisten, indem nicht recycelbare Materialströme aus der Recyclingindustrie in wertvolle Energie umgewandelt werden.

Die neue Anlage hat eine Brennstoffkapazität von 80 MWth, basierend auf einem Kesselkonzept, das ausschließlich zur Erzeugung von Fernwärme ausgelegt ist und Dampfenergie bei 20 bar(a) und 210° C erzeugt. Diese Dampfenergie erzeugt Wasser bis zu einer Temperatur von 115 ° C, das in das Fernwärmenetz der Region Vantaa übertragen wird.

Eine Besonderheit bei der Errichtung ist der begrenzte Platz im bestehenden Industriegebiet. Die benachbarte Anlage wird während der Errichtung kontinuierlich in Betrieb bleiben, ebenso eine unter der Baustelle verlaufende U-Bahnlinie.
Mehr über Steinmüller Babcock Environment GmbH
Clyde Bergemann Power Group verkauft ihr Geschäft für pneumatische Fördersysteme in Doncaster, Großbritannien, an das Management
 
Um die weltweite Organisation weiter zu straffen und sich im Zuge der neuen strategischen Ausrichtung gezielt auf Schlüsseltechnologien zu konzentrieren, hat die Clyde Bergemann Power Group (CBPG) ihre Tochtergesellschaft Clyde Bergemann Materials Handling Ltd. in Doncaster, Großbritannien (CBD) an das Management verkauft. CBD ist spezialisiert auf pneumatische Fördersysteme für energietechnische Anlagen und industrielle Anwendungen.
 
Im Zuge des Verkaufsprozesses hatte die CBPG auch dem CBD Management die Möglichkeit angeboten, das Unternehmen zu erwerben. Stephen Cragg (Geschäftsführer) und Miles Ratcliffe (Finanzdirektor), beide mit langjähriger Branchenerfahrung sowie Erfahrung innerhalb der Unternehmensgruppe, nahmen dieses Angebot und damit den Schritt in die Selbständigkeit gerne an.
 
Die Transaktion umfasst das gesamte Geschäft der CBD, abzüglich einiger weniger Projekte, die noch unter der Verantwortung der Clyde Bergemann Power Group mit ggf. fachlicher Unterstützung von CBD abgeschlossen werden. Der Management-Buyout sichert der ehemaligen Tochter, die in Zukunft als Clyde Pneumatic Conveying Ltd. firmieren wird, eine stabile Zukunft.
 
Dr. Christian Mueller, President und CEO der Clyde Bergemann Power Group: „Obwohl für uns schnell feststand, dass wir uns vom Geschäft mit pneumatischen Fördersystemen in Doncaster trennen wollen, war es von Anfang an unser Ziel, die geregelte Fortführung des Unternehmens beim Verkauf sicherzustellen und unseren Mitarbeitern bei CBD berufliche Perspektiven anzubieten. Dieses Ziel wurde erreicht.”
Mehr über Clyde Bergemann Power Group
Neue Ausgabe von TKI - Technische KurzInformationen erschienen

Die quartalsmäßige Publikation des Fachverbands FDBR beinhaltet Informationen über Neuerungen in der Gesetzgebung, bei Verordnungen und Technischen Regeln, sowie in AD-Merkblättern, VdTÜV-Merkblättern und –Werkstoffblättern, DVS-Merkblättern und –Richtlinien sowie in der Normung.
Die Broschüre (ca. 50 S.) steht für Verbandsmitglieder kostenfrei zum Download zur Verfügung.
Zum TKI-Download (Nur für Mitglieder)
Weiterbildungsangebote in Verband

Aufgrund der aktuellen Lage wegen des Corona-Virus finden vorerst keine Weiterbildungsmaßnahmen in der Verantwortung des Verbandes statt.

Sobald sich die Lage entschärft hat, laden wir Sie und weitere Mitarbeiter Ihres Hauses wieder herzlich ein zu unseren Seminaren mit eigenen und externen Fachreferenten.

Link zu allen Seminarangeboten
Tagung Rückbau 2020 am 13. und 14. Mai in Potsdam

Rückbauprojekte in der Industrie effizient planen, steuern und abwickeln Der Rückbau von Produktionsanlagen ist ähnlich komplex wie ein Neubau und stellt demzufolge hohe Anforderungen an Planung und Projektsteuerung. Um Rückbauprojekte im Termin- und Kostenrahmen durchzuführen, muss ein Projektleiter zu jeder Zeit in der Lage sein, alle organisatorischen Prozesse zu überblicken und entsprechend zu agieren. Eine erfolgreiche Umsetzung gestaltet sich daher als komplexe Aufgabe, die jeden Verantwortlichen vor große Herausforderungen stellt. Doch wie gelingt es, Fehlplanungen zu vermeiden und Risikofaktoren frühzeitig zu erkennen? Was sind die wichtigsten Rechtsvorschriften der Abfallentsorgung für den Bauherrn? Welche Besonderheiten gilt es beim Rückbau von chemisch genutzten Anlagen zu beachten?

Die 5. Jahrestagung ‚Rückbau 2020‘ bietet Fach- und Führungskräften aus der anlagenintensiven Industrie, Infrastrukturunternehmen sowie spezialisierten Dienstleistern vom 13. – 14. Mai 2020 in Potsdam eine Plattform zum Erfahrungsaustausch. Sie greift die wichtigsten Themen rund um das industrielle Rückbaumanagement auf und gibt wertvolle Anregungen sowie Optimierungsansätze für die betriebliche Praxis. Experten namhafter Unternehmen und Organisationen wie Arcadis, Buchen, Evonik, KIT Karlsruher Institut für Technologie, RAG Energy Drilling, Richard Liesegang, RVA Group, RWE Power u.v.m. berichten, wie sie ihre Rückbaumaßnahmen von der Planung über die Steuerung bis zur Umsetzung effektiv managen.
Für Verbandsmitglieder: Mit 15% Rabatt-Vorteil HIER anmelden
Bildquelle: MESAGO
ServParc 2020  - Zum Mitglieder-Vorteilspreis zur Messe am 17.und 18.06.2020

Die Servparc ist Wissens- und Networkingplattform und die Bühne für Inspiration, Innovation und Lösungen rund um die Themen Facility Management, Industrieservice und IT. Auf fünf Stages mit über 100 Vorträgen, Workshops & Keynotes wird Ihnen fachspezifisches Know-how vermittelt und ein echter Mehrwert geboten. Neben den Top-Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Arbeitsmarktentwicklung vermittelt die Servparc wertvolle Insights zu weiteren Themen, die die Branche bewegen.

Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Keynote: Frank Thelen, Gründer & Unternehmer, bekannt aus der „Höhle der Löwen“ gibt einen spannenden Einblick hinter die Kulissen der Wirtschaft und zeigt, welche Technologien unsere Zukunft bestimmen werden.

Mitglieder der Verbände FDBR und  WVIS (jetzt SET) buchen zum Sondertarif: 

Zeitraum 09.03-18.06:
Registrieren Sie sich und sichern Sie sich einen Rabatt von 20 % auf Ihr All-Inclusive-Ticket. So geht´s:
  1. Gehen Sie auf servparc.de/tickets
  2. Wählen Sie Kartenart und -anzahl aus
  3. Loggen Sie sich mit einem bestehenden Konto ein bzw. registrieren Sie sich
  4. Personalisieren Sie Ihr(e) Ticket(s)
  5. Geben Sie am Ende des Bestellvorgangs unter „Rabattcode einlösen“ den Rabattcode SERVBV7 ein und klicken Sie auf „einlösen“
  6. Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie Ihr Ticket per E-Mail
Zur Messe ServPark 2020
Terminverschiebung: MainDays 2020

Instandhaltung zwischen Kostendruck und digitalem Wandel Der Veränderungsdruck wächst – auch in der Instandhaltung. Höhere Sicherheitsanforderungen bei restriktiven Instandhaltungsbudgets, Ressourcenknappheit und Digitalisierungszwänge stellen die Technikorganisationen vor große Herausforderungen. Inwieweit lassen sich bewährte Ansätze mit entsprechender Technologie einfach auf das nächste Level heben oder ist gar ein komplettes ‚Neudenken‘ der Prozesse erforderlich? Vom 24. – 25. Juni 2020 trifft sich das ‚Who‘s who‘ der Instandhaltung auf den MainDays in Potsdam. Der Branchentreff für die Maintenance-Community bietet eine Plattform zum Erfahrungsaustausch.
Zur Anmeldung für Verbandsmitglieder HIER mit Rabatt
Terminvorschau
Stand  April 2020
BRANCHENTERMINE
05.-06.05.2020 - PROBAT Anwendertreffen, Schwerte
13.-14.05.2020 - Tagung Rückbau 2020, Potsdam
17.-18.06.2020- Messe ServParc, Frankfurt/Main
23.-25.06.2020 - Instandhaltungstage, Salzburg
24.-25.06.2020 - MainDays, Potsdam
09.-10.09.2020- VGB-Kongress, Essen
06.-07.10.2020- Kraftwerkstechnisches Kolloquium, Dresden
21.-22.10.2020- Messe IN:Stand, Stuttgart
03.11.2020- FDBR-Werkstofftagung, Düsseldorf
07.-11.09.2020 - Messe IFAT, München
01.-03.12.2020 - Messe Valve World Expo, Düsseldorf
Für regelmäßige Leser des Newsletters und Fans der 2018 eingestellten Rubrik "Knigge-Tipp des Monats" hier ein Link zur aktuellen Krisensituation:

        Knigge: Der richtige Umgang in der Krise 

Alles Liebe und bleiben Sie gesund! Ihre Linda Kaiser
Hier finden Sie die Redaktionsschluß- und Erscheinungstermine 2020 für die Ausgaben dieses Newsletters.
Die Online-Publikation erscheint monatlich. Texteinreichungen und Fragen richten Sie bitte an mc@fdbr.de.
FDBR e.V. Fachverband Anlagenbau
Sternstraße 36
D 40479 Düsseldorf
t: +49 211 498 70 0
f: +49 211 498 70 36
Verantwortlich: Dr. Dietmar Kestner
Redaktion: Linda Kaiser M.A. 
Copyright © *|2019|* *|FDBR e.V:|*, All rights reserved.

Our mailing address is:
E-Mail: mc@fdbr.de  WEB:www.fdbr.de|*

unsubscribe from this list    update subscription preferences