Newsletter des WVIS e.V. - Februar 2018
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen. 
 
Mitgliedermeldungen
Die Digitalisierung dringt konsequent weiter in alle Bereiche des täglichen Lebens vor. Der Wandlungsprozess lässt sich in der Industrie nicht mehr aufhalten. Unsere Smart-Home-Aktivitäten können wir gerade noch über den kontrollierten Einzug von Play Station, W-LAN und Alexa in unsere eigenen vier Wände, regulieren.  Smart Cars cruisen - verlässlich vor allem in den „Science-Fiction-Hallen“ der großen Automessen -  bremsen uns weniger auf den verstopften Autobahnen aus, an denen jedes digitale Verkehrsleitsystem bisher versagt hat. 

Lesen Sie online mehr aus der WVIS-Kolumne - Neues aus dem Industrieservice des CHEManager unter www.chemanager-online.com

Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt
Zurück zum Inhalt

ETABO arbeitet mit an Power To Gas Anlage 

Bild: ETABO

Die Experten sind sich einig, für einen weiteren Fortschritt der Energiewende darf der Blick nicht nur auf die Energieerzeugung, sondern insbesondere auf die Speicherung von Überschussenergie aus regenerativen Quellen und deren Verwendung in anderen Industriebereichen gerichtet werden. mehr lesen...

www.eta-bochum.de

Zurück zum Inhalt

Bilfinger 2017: Stabiles Fundament für die Zukunft gelegt

  • Auftragseingang  steigt organisch – erstmals nach drei Jahren Rückgang
  • Trendumkehr: Leistung besser als erwartet
  • Wachstumstreiber Digitalisierung: 20 Mio. € Investitionen in Geschäftsentwicklung
  • Beabsichtigte Dividendenzahlung für Geschäftsjahr 2017: 1,00 €
  • Ausblick: Ergebnis verbessert sich deutlich

Der Industriedienstleister Bilfinger hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein stabiles Fundament für künftiges nachhaltiges Wachstum gelegt. In einem weiter schwierigen Marktumfeld stieg der Auftragseingang organisch erstmals nach drei rückläufigen Jahren an.  mehr lesen...

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt

Rethink Industry! Veolia und InnoEnergy starten ihre dritte gemeinsame Start-up Kampagne
Die gemeinsame Kampagne zielt auf die Unterstützung von europäischen Start-ups mit nachhaltigen Ideen. 

Das Ziel der Initiative ist es, mit bis zu fünf Start-ups in eine Kooperation zu gehen und diese bis zu zwei Jahre zu unterstützen. Der Umfang hängt dabei von den individuellen Bedürfnissen und dem Reifegrad des Unternehmens ab. Mögliche Leistungen sind: die Erstellung eines Prototypen, eine Realisierbarkeitsstudie mit Labortests und einer Bewertung des Business Cases, einem direkten Investment zur Wachstumsförderung sowie ein groß skaliertes Demo-Projekt und individuelles Marketingkonzept.  mehr lesen...

www.veolia.de

Zurück zum Inhalt

Schaeffler schnürt spezifische Industrie 4.0-Pakete für verschiedene Anwendungsfälle
Industrie 4.0 ganz konkret in der Anwendung: Das zeigt Schaeffler auf der Hannover Messe 2018 mit bereits realisierten Referenzprojekten aus ausgewählten Branchen und für innovative Geschäftsmodelle.

Schaeffler bietet OEMs, Anlagenbetreibern und Industrieservice-Unternehmen spezielle Industrie 4.0-Lösungspakete. Das Schaeffler Smart EcoSystem dient dabei als IT-Infrastruktur für die Integration von smarten Komponenten, bewährten Visualisierungs- und Analysetools sowie digitalen Services.
Bild: Schaeffler AG

Schaeffler bietet OEMs, Anlagenbetreibern und Industrieservice-Unternehmen spezielle Industrie 4.0-Lösungspakete. Mit diesen skalierbaren Angeboten lassen sich die Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit erhöhen und Prozesse optimieren. Das Schaeffler Smart EcoSystem dient dabei als IT-Infrastruktur für die Integration von smarten Komponenten, bewährten Visualisierungs- und Analysetools sowie digitalen Services. Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert Schaeffler verfügbare Lösungspakete für ausgewählte Branchen und Geschäftsmodelle und stellt darüber hinaus neue und weiterentwickelte „Enabler“ für Industrie 4.0-Anwendungen vor.   mehr lesen...

www.schaeffler.de

Zurück zum Inhalt

Leadec China erhält JLRQ-Zertifikat von Jaguar Land Rover 
Leadec China erhält JLRQ-Zertifikat von Jaguar Land Rover 

JLRQ ist das Lieferantenmanagementsystem für Key Performance Indicators (KPI) von CJLR. Es bewertet die Leistung der Lieferanten in Bezug auf Kapazität, Erfüllung von KPIs und Produktionsstättenbewertungen. 
Leadec China begann im Jahr 2013 mit der Montage von Rädern und Reifen für CJLR und führte die britischen automatischen Montagelinien ein. Das Werk erstreckt sich über 5.000 Quadratmeter und ist mit dem neuesten Fertigungsausführungssystem ausgestattet, das eine 100%ige Rückverfolgbarkeit aller montierten Räder und Reifen gewährleistet. mehr lesen...

www.leadec-services.com

Zurück zum Inhalt

EVONIK würdigte Weber für die hervorragende Sicherheitsperformance in 2017
Weber Rohrleitungsbau belegte den 1. Platz des Evonik-Partner Award 2017.

Bild: Weber Unternehmensgruppe

Am 31. Januar 2018 erhielt Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau GmbH & Co. KG den Partner-Award 2017 der Evonik Industries AG.  mehr lesen...

www.weber-unternehmensgruppe.com

Zurück zum Inhalt

Veltec Karrierebroschüre und die On-site Service Broschüre sind nun online!

Bild: Veltec Industrial Services
Zurück zum Inhalt

Scheckübergabe der HANSA-FLEX Weihnachtsaktion „Spenden statt schenken“
Anlässlich des 55-jährigen Bestehens spendet die HANSA-FLEX AG insgesamt 55.000 Euro an drei gemeinnützige Organisationen, die sich für sauberes Trinkwasser und umweltgerechte Abwasserlösungen in aller Welt einsetzen. 

v.l.n.r. Thomas Armerding (Vorstandsvorsitzender HANSA-FLEX AG), Johannes Tomczak (Viva con Agua), Mareike Demel (Ingenieure ohne Grenzen), Stefan Reuter (BORDA), Uwe Buschmann (Vorstandsmitglied HANSA-FLEX AG), Christian-Hans Bültemeier (Vorstandsmitglied HANSA-FLEX AG)

Die Übergabe der Spendenschecks fand am Dienstag, den 30. Januar in der HANSA-FLEX Zentrale in Bremen-Mahndorf statt. Das erste persönliche Zusammentreffen der drei Vorstände der HANSA-FLEX AG mit den Vertretern der Hilfsorganisationen markierte zugleich den Beginn eines anhaltenden Austauschs über die Fortschritte und konkreten Maßnahmen der einzelnen Projekte.  mehr lesen...

www.hansa-flex.com

Zurück zum Inhalt

Zehn Jahre unfallfrei im Bereich Turnaround: Bilfinger Maintenance überzeugt mit zuverlässigem Sicherheitskonzept

  • In über 100 Turnaround-Projekten mehr als 4,4 Millionen Arbeitsstunden geleistet
  • Bilfinger Maintenance Concept reduziert erfolgreich Unfallrisiken
  • Bedeutung des Turnaround Managements für Unternehmen wächst kontinuierlich

Bilfinger SE - Geschäftsfeld Maintenance, Modifications & Operations: Bei sogenannten Turnarounds werden komplette Industrieanlagen abgeschaltet, gewartet, erneuert und wieder hochgefahren. Bilfinger ist Spezialist für solche Generalinspektionen. (Foto: Bilfinger SE)

Bereits seit zehn Jahren arbeitet der Geschäftsbereich Turnaround der in Deutschland ansässigen Bilfinger Maintenance GmbH unfallfrei – und das bei hoher Auslastung: In diesem Zeitraum haben die Spezialisten für Großreparaturen in mehr als 100 Projekten insgesamt 4,43 Millionen Arbeitsstunden erbracht. Gezählt wurden dabei Leistungen in den Regionen Kontinental- und Nordwesteuropa für Kunden wie Borealis, BP, ExxonMobil und Total. Als Turnaround werden in der Prozessindustrie umfangreiche Generalrevisionen von Anlagen bezeichnet, bei denen oft mehrere tausend Mitarbeiter über mehrere Wochen im Einsatz sind.   mehr lesen...

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt

Total safety erstmalig auf der Messe WorkSafe 2018

Am 21. und 22. Februar 2018 findet im Rahmen der maintenance Dortmund erstmals die WorkSafe, Ausstellungsbereich für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit in der Industrie, statt.

Der neue Ausstellungsbereich ergänzt das Fachmessen-Portfolio für Besucher optimal. Die WorkSafe bietet Anbietern von industriellen Sicherheitslösungen und Produkten die optimale Gelegenheit, gezielt mit investitionsstarken Entscheidern wie Sicherheitsbeauftragten und -ingenieuren, Betriebsärzten, Produktions- und Werksleitern, Fachkräften für Arbeitssicherheit uvm. in Kontakt zu treten.
Am Messestand H17 in Halle 5 können sich Besucher bei den Experten der Total Safety GmbH über neusten Technologien persönlich beraten lassen und individuelle Fragen klären.   mehr lesen...

totalsafety.net

Zurück zum Inhalt

Anlagenbau 2020
Die Fachtagung „Anlagenbau 2020: Technologie-Optionen für Industrie 4.0 + Energiewende“, zu der Sie der FDBR sehr herzlich einlädt, ist damit die marktgerechte inhaltliche Ergänzung zu den FDBR-Fachtagungen in den Themenbereichen Anlagenservice und Rohrleitungsbau. 

Die Entwicklung von Technologie-Optionen für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende in Deutschland sowie die weitere Digitalisierung und datentechnische Vernetzung der Unternehmensprozesse im Anlagenbau und - service bestimmen die Branche bereits heute. Dieser Prozess wird sich in den kommenden Jahren noch verstärkt fortsetzen.

Industrie 4.0 erfordert die Fortentwicklung der Unternehmen in neue Geschäftsfelder und dadurch nicht zuletzt eine umfassende Anpassung ihrer bisherigen Geschäftsprozesse an den sich verändernden Markt. Der FDBR lädt Sie herzlich ein, sich davon im Rahmen der Fachtagung „Anlagenbau 2020“ zu überzeugen und gemeinsam mit Experten über die Zukunft der Branche zu diskutieren
Programm und Anmeldung

www.fdbr.de

Zurück zum Inhalt

Evonik und InfraServ Knapsack sind die Maintainer 2018
Auf den MainDays am 14. und 15. März in Berlin, dem Frühjahrstreffen für Instandhaltung und technischem Service stellen die frisch gekürten MAINTAINER-Gewinner, Evonik und InfraServ Knapsack, ihre preiswürdigen Projekte vor – einen webbasierten Wartungsmonitor und ein 'Video-Wiki'.

Wer möchte das nicht: Eine gut aufbereitete, 'Alles-auf-einen-Blick'-Übersicht zu Instandhaltungsaktivitäten, Statusberichten oder ausstehenden Prüfungen – per Webzugang auch für externe Kunden abrufbar. Oder: Eine Instandhaltungsplattform, in der Fachexpertise zentral gesammelt und ortsunabhängig abgerufen werden kann, realisiert in nur acht Wochen Entwicklungszeit. Instandhaltungsverantwortliche wissen um die Kraftanstrengung, mit zumeist knappen Ressourcen neben dem Tagesgeschäft auch die strategische Neuausrichtung voranzutreiben oder in kürzester Zeit mit vorzeigbaren Innovationen aufzuwarten. Programm und Anmeldung für die Maindays 2018

de.tacook.com

Zurück zum Inhalt

Kongress Anlagenservice 2018
In Kooperation mit dem WVIS, vom 20. - 21. März 2018, in München

Zurück zum Inhalt
Call-for-Papers: Euromaintenance 4.0 
Die Europäische Instandhaltungskonferenz, vom 24 bis 27 September 2018, in Antwerpen, Belgien
Seit 1972 organisieren die Mitglieder des EFNMS - European Federation of National Maintenance Societies vzw. die Euromaintenance als führende europäische Konferenz der Instandhaltung. Bereits im Jahr 2008 fand die Veranstaltung zum erstenmal in Belgien statt und ist seitdem der erfolgreichste Instandhaltungskongress in Europa mit mehr als 750 Teilnehmern aus 51 Ländern auf der ganzen Welt. Werden Sie ein Teil der Euromaintenance4.0, wenn diese in 2018 nach Antwerpen, Belgien, zurückkehrt!
Sie können noch bis zum 1. März 2018 Vorträge und Artikel unter diesem Link einreichen:
SUBMITT ABSTRACT
Die Konferenzsprache ist Englisch.
Themenschwerpunkte sind:
1. Mantenance 4.0
2. Grundlagen der Instandhaltung und Reliability
3. Asset Management
4. Motoren und Systeme 4.0
Zurück zum Inhalt
Der WVIS-Branchenmonitor läuft
Wie im Vorjahr werden sowohl Kunden als auch Serviceunternehmen in die Studie zum Marktumfeld einbezogen. Unternehmen können sich direkt und anonym an der Online-Befragung beteiligen oder laden den entsprechenden Fragebogen herunter.
Nahezu alle Industrieunternehmen in Deutschland nutzen die Leistungen von Industrieservice-Unternehmen. Wie die Rahmenbedingungen für die Industrieservice-Branche aktuell sind und welche Erwartungen die Führungskräfte in der Industrie an die Entwicklung dieser Rahmenbedingungen haben, ist Gegenstand der vorliegenden Studie des Wirtschaftsverbandes für Industrieservice e.V. und der Performance Consulting GmbH.
Zurück zum Inhalt
Forschungsprojekt MeProLI
DIN e. V. und FIR an der RWTH Aachen starten Forschungsprojekt mit dem Fokus auf den Industrieservice 
Ende2017 fand das erste Treffen im Forschungsprojekt MeProLI in Aachen statt. Der Industrieservice in Deutschland steht im Fokus des öffentlich geförderten Forschungsprojekts. Ziel ist es, Lösungswege zu entwickeln, um Wertschöpfungsprozesse im Industrieservice aufwands- und nutzenoptimal zu standardisieren. Dafür arbeiten der DIN e. V. und der FIR e. V. an der RWTH Aachen eng mit Entscheidungsträgern aus dem Industrieservice sowie mit Vertretern des WVIS, der IHK Aachen und des Kundendienstverbands Deutschland e. V. (KVD) zusammen, um die Herausforderungen der Branche bestmöglich zu verstehen.
Im Rahmen des ersten Treffens wurden die Herausforderungen der Branche sowie erste Lösungselemente gemeinsam diskutiert.
Als ein Lösungselement wurde nun eine Fragebogenmethodik vorgestellt und diskutiert, mithilfe derer Serviceprozesse in Bezug auf Kennzahlen, Erfolgsfaktoren und Fehlerursachen unter Beteiligung der Servicetechniker analysiert werden können.
Im Laufe der Projektlaufzeit bis August 2019 werden weitere Projekttreffen in Aachen und Berlin stattfinden, zu denen alle interessierten Unternehmen nach Vorankündigung herzlich eingeladen sind. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite...
Ansprechpartner ist Tobias Leiting, Fachgruppe Lean Services im Dienstleistungsmanagement, FIR e.V. Tobias.Leiting@fir.rwth-aachen.de
Zurück zum Inhalt
maintenance 2018 Dortmund
21.02.18 - 22.02.18 , Dortmund Westfalenhallen

Leistungsbeschreibung – Fundament der Projektabwicklung

22.02.18 / WVIS-academy / Düsseldorf

Programm und Anmeldung
FVI-Campus, maintenance 2018 Dortmund
22.02.18 , Dortmund Westfalenhalle
Instandhaltungstage Hannover 2018
27.02.18 - 28.02.18 ,
Hannover Congress Centrum

Der Weg zur ASME-Zulassung - Einführung in den ASME Boiler & Pressure Vessel Code

06.03.18 / WVIS-academy / Düsseldorf

Programm und Anmeldung
Anlagenbau 2020
07.03.18 
Gelsenkirchen, MARITIM Hotel

Programm und Anmeldung
MainDays 2018 - Digitalisierung: Mensch, Maschine und Prozess im Wandel
14.03.18 - 15.03.18
19. Jahrestagung & Intensiv-Workshops,
Steigenberger Hotel Am Kanzleramt, Berlin 
T.A. Cook Conferences: Information und Anmeldung

SIMATIC S7 – Anlagenhandling und Fehlersuche
13.03.18 - 15.03.18, 08:00 - 17:00 Uhr
EICHLER Schulungszentrum, 86932 Pürgen
Programm und Anmeldung
www.eichler-service.de

WVIS-Kongress Anlagenservice
20.03.18 - 21.03.18 
München, Hotel Holiday Inn City Centre

Informationen für Teilnehmer/ Besucher
Informationen für Aussteller
 
21. Aachener Dienstleistungsforum 2018
21.03.18 - 22.03.18 
FIR an der RWTH Aachen, Campus-Boulevard 55, 52074 Aachen

Programm und Anmeldung

Innovationsmanagement: Von der Ideengenerierung bis zur praktischen Umsetzung

26.04.18 / WVIS-academy / Düsseldorf

Programm und Anmeldung
19. Handelsblatt Jahrestagung
Chemie 2018

24. und 25. April 2018,
InterContinental Düsseldorf

Programm und Anmeldung
WVIS - Mitgliederversammlung
05.06.18 - 06.06.18 
Kempinski Hotel Bristol Berlin, Kurfürstendamm 27, 10719 Berlin

www.wvis.eu
perspectives 2018 :
Wo bleibt der Mensch?

13.06.18,
ACHEMA, Messe Frankfurt, Torhaus
Zurück zum Inhalt

Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211/16 97 05 04
Fax +49 (0) 211/49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, BUCHEN UmweltService GmbH
Gerald Pilotto, Bilfinger SE
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.

Geschäftsführer
Dr. Reinhard Maaß
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*