Newsletter des WVIS e.V. - Februar 2020
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. 
 
Zurück zum Inhalt

SAVE THE DATE: 2. April 2020
Konstituierende Mitgliederversammlung des neuen Verbandes SET - Service Engineering Technologies e.V.

Sehr geehrte Mitglieder, 
sehr geehrte Damen und Herren, 

bei den außerordentlichen Mitgliederversammlungen von FDBR, SET und WVIS am 12. Dezember 2019 haben die anwesenden Mitglieder die Beschlüsse zur Zusammenführung der drei Verbände gefasst. 
Der gemeinsame neue Verband trägt als Arbeitstitel den Namen „SET Service, Engineering, Technologies“. 
Wie bereits im Dezember angekündigt, ist der nächste Schritt bei der Neuaufstellung der Verbände eine konstituierende Mitgliederversammlung, bei der neben den üblichen Regularien, z.B. Vorstandswahlen, auch die zukünftige Ausrichtung vorgestellt und der neue Name des Verbandes durch die Mitgliedsunternehmen festgelegt werden sollen. 

Bitte merken Sie sich für die Konstituierende Mitgliederversammlung daher den folgenden Termin vor
Datum: 02.04.2020 (Donnerstag) 
Beginn: 10:00 Uhr 
Ende: gegen 14:00 Uhr 
Ort: Radisson Blu Scandinavia Hotel Düsseldorf, Karl-Arnold-Platz 5, 40474 Düsseldorf 
Raum: Helsinki 


Eine Tagesordnung erhalten die Mitgliedsunternehmen zeitnah mit der Einladung zugeschickt. Bitte melden Sie sich ab sofort gerne per E-Mail an mc@fdbr.de für den 02.04.2020 an. 

Wir freuen uns auf Sie
der Vorstand
und das Team des SET Service Engineering Technologies. 
 
Zurück zum Inhalt

Weber verstärkt sich im Kraftwerk- und Industrieservice

Die Weber Unternehmensgruppe übernimmt zum 01.01.2020 die Stadler & Schaaf Kraftwerk- und Industrieservice GmbH.

"Handling von Castoren im KKW" (Bild: Weber Unternehmensgruppe)

Die Weber Unternehmensgruppe hat zum 01.01.2020 die Stadler & Schaaf Kraftwerks- und Industrieservice GmbH (kurz KIS genannt), eine 100%ige Tochter der Stadler + Schaaf OHG mit Sitz in Offenbach übernommen.
Das Arbeitsgebiet der KIS umfasst zusätzlich zu Tätigkeiten wie Montage und Instandhaltung konventioneller Industrieanlagen, Prüfservice und Wartung von Kranen und sonstigen Hebezeugen auch Behälterrevisionen und den Nuklearservice für Druck- und Siedewasserreaktoren sowie kerntechnische Forschungseinrichtungen.  mehr lesen...

www.weber-unternehmensgruppe.com

Zurück zum Inhalt

Bilfinger erhält Multi-Millionen-Auftrag für Hinkley Point C

  • Ausführungsplanung, Lieferantenmanagement, Rohrbau und Installation von Rohrleitungssystemen
  • Auftragsvolumen: ~68 Mio. Euro
  • Mehrere Einheiten von Bilfinger bei der Auftragsdurchführung beteiligt

Die Kernkraft von Hinkley Point C wird das Vereinigte Königreich zuverlässig mit kohlenstoffarmer Energie versorgen und ist ein wichtiger Baustein im Kampf gegen den Klimawandel. (Quelle Bilfinger)

Bilfinger hat einen Auftrag für die Ausführungsplanung, das Lieferantenmanagement, die Herstellung und die Installation von Rohrleitungssystemen für den Bau des neuen Kernkraftwerks Hinkley Point C in Südwestengland erhalten. Der bis 2025 laufende Auftrag mit einem Volumen von rund 68 Millionen Euro (58 Millionen £) und wird in den Bilfinger-Segmenten Engineering & Maintenance Europa sowie Technologies verbucht. mehr lesen...

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt

Investitionen und Schulungen bei ETABO Armaturentechnik 

Nachdem im Jahr 2019 der Umzug der ETABO Armaturentechnik vom Standort Goch nach Moers und die Verschmelzung mit der EUROTECH durchgeführt ist, wurde die Winterzeit für Investitionen und Schulungen genutzt.

(Bild ETABO)

In der Werkstatt haben wir die Maschinenaufstellung an die Abläufe angepasst, neue Prüfbänke für Armaturen installiert, neue Krananlagen und eine neue Lackierkabine aufgebaut. Gleichzeitig haben wir weitere herstellerspezifische Schulungen absolviert (z.B. KITO und Protego) und nähern uns auch beim Stand Sicherheitsbeauftragter gemäß SCC und Ersthelfer der 100% Marke. mehr lesen...

www.eta-bochum.de

Zurück zum Inhalt

Leckagen finden mit der Schallkamera 

Wo Druckluft oder Dampf entweicht, wird Energie verschwendet. Mit der ISW-Technik schaffen Betriebe jetzt rasche Abhilfe: Der Wiesbadener Multispezialist setzt eine hochmoderne Schallkamera ein um Leckagen ausfindig zu machen. (Bild: ISW Technik)

Das Einsparpotenzial ist groß: Bis zu 50 Prozent Druckluft könnten Industrieunternehmen nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums einsparen, indem sie energieeffiziente Technologien nutzen und Prozesse optimieren. Ein beachtlicher Teil davon geht sicherlich auf das Konto von Leckagen. Denn diese sind oft schwer zu orten – bleiben sie jedoch unbemerkt, können Druckluft oder Dampf über längere Zeit entweichen. Und das kostet bares Geld. mehr lesen...

www.isw-technik.de

Zurück zum Inhalt

2. SAFETY DAY - Anlagensicherheit von Praktikern für Praktiker

Der Safety Day 2018 war auch ein Ort für Networking und Expertenaustausch. Jetzt geht die erfolgreiche Veranstaltung in die zweite Runde.  (Bild: InfraServ Gendorf)

Dieses Jahr steht das Thema „Sicherheitsaspekte beim Anlagenumbau" im Fokus. Mit verschiedenen Vorträgen geben Spezialisten Einblick in flankierende Maßnahmen beim Anlagenumbau und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung. Themen wie „Management of Change – Sicherheitsaspekte beim Anlagenumbau“ werden genauso diskutiert wie der „Masterbrandschutzplan als Lösungshilfe“ oder die Herausforderung, wenn eine Anlage nach einem Umbau plötzlich unter Ex-Schutz-Richtlinien fällt. Referenten sind Spezialisten von InfraServ Gendorf. mehr lesen...

www.infraserv.gendorf.de

Zurück zum Inhalt

Schaeffler baut kontinuierlich sein Service-Solutions-Portfolio aus
Volle Transparenz in der Instandhaltung vermeidet Stillstandskosten

Condition-Monitoring-Systeme (CMS) auf Basis von Körperschallschwingungen sind ein bewährtes Mittel, um ungeplante Stillstände von Maschinen und damit Produktionsverlust zu vermeiden. (Quelle: Schaeffler Technologies)

Condition-Monitoring-Systeme (CMS) auf Basis von Körperschallschwingungen sind ein bewährtes Mittel, um ungeplante Stillstände von Maschinen und damit Produktionsverlust zu vermeiden. Schaeffler präsentiert zur Hannover Messe 2020 mit OPTIME eine neue Zustandsüberwachungslösung im unteren Preissegment. Damit ergänzt OPTIME das bestehende Condition-Monitoring-Portfolio von Schaeffler um ein System, das insbesondere die Zustandsüberwachung der großen Zahl indirekt prozesskritischer Aggregate in Produktionsanlagen automatisiert und wirtschaftlich macht. Schon seit mehreren Jahren ist der SmartCheck als einkanaliges System am Markt, seit kurzem auch das Mehrkanal-System ProLink.   mehr erfahren ...

www.schaeffler.de

Zurück zum Inhalt

Fernkälte powert Wiener AKH und Ö3 Radio

Insgesamt ein wiederum sehr sinnvolles und wertvolles Projekt von Kremsmüller! Viele Details und interessante Informationen dazu können Sie im oben verlinkten Video sehen!  (Quelle: Kremsmueller Group)

Die EMSR-Sparte von Kremsmüller Schwechat hat jüngst ein Projekt für Wien Energie Spittelau fertiggestellt. Neben vielen Rohren und Apparaturen wurde auch eine neue Kältemaschine installiert, die für die Fernkälteversorgung verwendet wird. mehr lesen ...

www.kremsmueller.com

Zurück zum Inhalt

Bilfinger erreicht Ziele 2019 – Ausbauphase folgt

Der Industriedienstleister Bilfinger hat erneut seine Ziele erreicht. Das Geschäftsjahr 2019 wurde mit einem organischen Umsatzwachstum von 6 Prozent, einem bereinigten EBITA von 104 Mio. € und – erstmals seit 2016 – einem positiven berichteten Konzernergebnis von 24 Mio. € abgeschlossen. Mit einem berichteten Free Cashflow von 57 Mio. € bei einer starken zugrundeliegenden Cash Conversion im vierten Quartal hat das Unternehmen einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Auf dieser Grundlage werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 23. April erneut die Ausschüttung einer Dividende von 1,00 € je Aktie vorschlagen. Bilfinger erfüllte somit nicht nur die finanziellen Konzernziele 2019, sondern schloss auch die Aufbauphase der Strategie ab und ist nun gut positioniert, in den kommenden Jahren die Ausbauphase voranzutreiben.  mehr lesen ...

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt

Die Studierenden vom Deefholt Dynamics e.V. können voller Energie in die kommende Saison starten: Wir unterstützen die Nachwuchskonstrukteure fortan als Hauptsponsor. Mit dabei von HANSA-FLEX: Unser dualer Student für Wirtschaftsingenieurwesen Tobias Seidel. Er ist im Team leitend verantwortlich für den Cost Report und freut sich besonders, dass HANSA-FLEX nun erstmalig 1.000-Volt-Partner ist. mehr lesen...

www.hansa-flex.com

Zurück zum Inhalt

EICHLER Proof-Test für SIMATIC® F-Baugruppen
Baugruppen der SIMATIC® F-Serie kommen immer dann zum Einsatz, wenn erhöhter Sicherheitsbedarf in der Automatisierung gefordert ist. 

Um die Sicherheitsintegrität für Baugruppen der SIMATIC® F-Serie auch nach längerer Betriebsdauer zu garantieren kommt der Proof-Test zum Einsatz. EICHLER unterstützt Sie mit vollständiger Funktionsprüfung im F-Betrieb inkl. detailliertem Prüfprotokoll sowie vollen 30 Monaten Garantie und Gewährleistung für:
  • Siemens SIMATIC S5-95F
  • Siemens SIMATIC S7-300F
  • Siemens SIMATIC S7-400F
  • SIMATIC HMI KTP400F
  • SIMATIC HMI KTP700F
  • SIMATIC HMI KTP900F
 
Alles rund um das Thema Proof-Test lesen Sie in der aktuellen EICHLER-Kundeninformation.​​​​​​​

 

Zurück zum Inhalt

SET/ FDBR/ WVIS - Seminare

Know how aus der Praxis - für die Praxis:

Der SET lädt Sie und weitere Mitarbeiter Ihres Hauses bereits heute herzlich ein:

Prüfen und erweitern Sie Ihre Expertise in den FDBR-Seminaren 2020. Profitieren Sie dabei vom Austausch mit den Referent*innen sowie den Kolleg*innen aus anderen Mitgliedsunternehmen des Verbands. Unser bewährtes Themenangebot haben wir weiterentwickelt, um Ihnen aktuelles Expertenwissen anbieten zu können – ebenso wie Basisseminare oder Wiederholungen für Neu- und Quereinsteiger in die Themengebiete.

Aktuell können Sie in den Seminarreihen „Technik & Regelwerke“, „Management“ sowie „Beruf & Qualifikation“ insgesamt 12 Tagesveranstaltungen sowie 4 Seminarpakete wählen - u.a. zu folgenden Stichworten (Auszug):
  • Produktsicherheit im Anlagenbau - Ein undurchschaubarer Dschungel?
  • Safety Regulations in Russland und China heute 
  • Internationale Anlagenverträge 
  • Projektabwicklung für den Einkauf 
  • Digital Data - Werkzeuge & Prozesse für digitale Analysen 
  • Erfolgreich führen… - Ein Führungs-Kraft-Seminar nicht nur für Führungskräfte

Das vollständige (und ständig fortgeschriebene) Seminarangebot finden Sie unter www.fdbr.de > Veranstaltungen > FDBR-Seminare

Alle Themenangebote können – soweit die Referenten dafür zur Verfügung stehen – grundsätzlich auch als Inhouse-Veranstaltung individuell für Ihr Haus zugeschnitten werden. Sehr gern werden wir Sie gezielt zu den einzelnen Veranstaltungen rechtzeitig vorab einladen und regelmäßig über die weitere Fortschreibung unseres Seminarangebotes informieren. Planen Sie bereits heute Ihr Wissensplus in 2020. Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Teilnahme.
Wir freuen uns, Sie auch in 2020 in Düsseldorf begrüßen zu können. 
Zurück zum Inhalt

„Digital Data?! - Wir starten mit Excel!“

Werkzeuge & Prozesse für digitale Analysen

Rasant wachsende Datenmengen kennzeichnen heute alle Geschäftsprozesse:Baufortschrittkontrolle, Logistikplanung, Terminplanung, Änderungsmanagement, Maschinensteuerung oder Vorbeugenden Wartung / Instandhaltung – überall entscheiden praktikable IT-Werkzeuge und ein klar strukturiertes Datenmanage–ment über den Geschäftserfolg.
Bauen Sie Kompetenz zur Analyse und Automatisierung von Datenprozessen auf, schaffen Sie in Ihrer Unternehmensorganisation die Basis für neue Technologien – wie zum Beispiel Machine Learning oder Building Information Modelling.

Die Teilnehmer des Seminarpakets lernen in 3 Modulen:
• Datenanalyse und ETL- Methode (Extract Transform Load) anzuwenden,
• Datenmodelle zu verstehen und sinnvoll zu entwickeln 
• Bestehende Datenprozesse einfach zu automatisieren.

Weitere Details im VIDEO
Informationen und Anmeldung
Zurück zum Inhalt

35. FDBR-Fachtagung Rohrleitungstechnik 2020 - Interessante Vorträge und zielgenaues Netzwerken

Seit mehr als drei Jahrzehnten nutzen die industriellen Rohrleitungsprofis die Fachtagung Rohrleitungstechnik , um sich untereinander und mit ihren Kunden über die Aufgaben im konventionellen Kraftwerksbau, im Industrieservice oder über Prozesse in chemischen und petrochemischen Anlagen auszutauschen. Längst nehmen dabei auch die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung breiten Raum ein. In der Industrie der Zukunft kommunizieren und kooperieren Menschen, Maschinen, einzelne Produkte und ganzen Anlagen auf Basis intelligenter, digital vernetzter Systeme direkt miteinander. 

24. und 25. März 2020 - 35. Fachtagung Rohrleitungstechnik in München - JETZT ANMELDEN

Einige Highlights aus unserem Zwei-Tages-Programm:

Digitalisierung - ja und bitte pragmatisch – Von der Theorie zur praktischen Implementierung im Unternehmen
Frank Hertling, Bilfinger Digital Next GmbH
Anlagenbau – international –  In Zukunft ASME B31.3 oder EN 13480?
Dr. Dirk Kölbl, CIS GmbH Consulting Inspection Services
Erfahrungen bei der Fertigungsüberwachung ausländischer Stahlbaulieferanten
Dipl.-Ing. (FH) Holger Zipser, Siempelkamp Prüf- und Gutachter-Gesellschaft mbH
Additive Fertigung von Metallen, Darstellung anhand von Beispielen
Sebastian Matthes, ifw – Günter-Köhler-institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH

Abgerundet wird die Tagung durch eine begleitende FACHAUSSTELLUNG in der sich die führenden Unternehmen im Rohrleitungsbau ebenso präsentieren, wie mittelständische Nischenanbieter und Dienstleister aus dem Software-Bereich.
Es gibt noch wenige freie Plätze in der Ausstellung! Buchen Sie Ihren Standplatz bitte über unsere Website.

Nach drei Jahren der Kooperation mit den Kongress Anlagenservice ist es uns zudem gelungen wesentliche Aspekte des Industrieservice in die Fachtagung zu integrieren.
Nutzen Sie Ihren Besuch in München zum Austausch, Diskutieren, Weiterbilden und Netzwerken. Studierende können wie immer kostenfrei an der Tagung teilnehmen.

Mit der Veranstaltung bilden wir die Schnittstelle von Herstellung und Service ab und beleben die Kommunikation zwischen Anbietern und Kunden.
 
Ort: Hotel Holiday Inn Munich City Centre, München
Zeiten: 9:00 bis 18:45 Uhr / 9:00 bis 17:00 Uhr

--> Zur Anmeldung und Programm
--> Zur Website
Zurück zum Inhalt

Kapazitätssharing als Alternative zur Kurzarbeit

Die Teilnehmer des Projektreffens am 6. Februar in Stuttgart (Foto: IPRI)

Welche Anwendungsfälle für ein unternehmensübergreifendes Sharing von Produktionskapazitäten denkbar sind und welche Eigenschaften eine entsprechende Sharing-Plattform erfüllen muss, haben die Projektteilnehmer von #KapShare am 6. Februar am IPRI diskutiert. Das erste Projekttreffen fand zusammen mit den Forschungspartnern, dem IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH, der BVL - Bundesvereinigung Logistik als unterstützenden Forschungsvereinigung sowie allen Unternehmenspartnern statt. Aktiv zum Gelingen des Projekttreffens haben die Reiser AG, DPS Software GmbH, Infosim®, WVIS - Wirtschaftsverband für Industrieservice e.V u.a. beigetragen. Beim nächsten Projekttreffen geht es genauso spannend weiter um die Frage, inwiefern Kapazitätensharing Kurzarbeit vorbeugen kann. Interesse? Dann melden Sie sich bei  Fabian Schüler, IPRI International Performance Research Institute gGmbH, Königstraße 5, 70173 Stuttgart, , E-Mail: FSchueler@ipri-institute.com#KapShare
oder David Merbecks, d.merbecks@wvis.eu

 

Zurück zum Inhalt
Baustellen-Management
Projektanforderungen im Baustellen-Alltag richtig umsetzen 
03.03.2020 
10:00 – 17:00 Uhr 
SET-Geschäftsstelle, Sternstraße 36, 40479 Düsseldorf.
„Digital Data?! - Wir starten mit Excel!“
Werkzeuge & Prozesse für digitale Analysen
ab 17.03.20, jeweils 10:00 – 17:00 Uhr 
SET-Geschäftsstelle, Sternstraße 36, 40479 Düsseldorf.
MainDays 2020 
17.03.20 - 18.03.20, Berlin
Informationen und Anmeldung...
35. Fachtagung Rohrleitungstechnik 
24.03.20 - 25.03.20, München
Informationen und Anmeldung...
SAVE-THE-DATE
SET - Service Engineering Technologies e.V.
Konstituierende Mitgliederversammlung

02.04.20 Düsseldorf
Instandhaltungstage 2020 - Salzburg
31.03.20 - 02.04.20, Salzburg
Informationen und Anmeldung...
Mannheimer Produktionstage 2020
12.05.20 - 13.05.20, Mannheim
www.produktionstage.com
Praxis CAFM 2020
16.06.20 - 17.06.20, Schloss Schwetzingen
www.praxis-cafm.com
Servparc
17.06.20 - 18.06.20, Frankfurt am Main
servparc.mesago.com
Das Serviceforum 2020
07.07.20, Schwabenlandhalle Fellbach
www.ipri-institute.com
IN.STAND 2020
21.10.20 - 22.10.20, Stuttgart
Informationen und Anmeldung...
Zurück zum Inhalt

Information zum Datenschutz (DSGVO)


Wie in der Vergangenheit, möchten wir Sie gerne auch weiterhin zuverlässig mit unseren kostenfreien News aus dem Verband und aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft informieren.

Im Zusammenhang mit der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihre Email-Adresse und Ihr Name ausschließlich für diese Mitteilungen sowie ggf. für weitere verbandsrelevante Informationen des WVIS genutzt werden.

Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter, und wir behandeln sie absolut vertraulich. Mehr Informationen dazu gibt auch unsere Datenschutzerklärung

Alle Mitarbeiter unserer Mitgliedsunternehmen sowie interessierte Kreise erhalten regelmäßig unsere Newsletter zur  Information. Sollten Sie mit dieser Verwendung nicht einverstanden sein und aus dem Verteiler gelöscht werden wollen, melden Sie sich bitte am Ende des Newsletters über den Link „Newsletter abbestellen“ ab. Wenn keine derartige Abmeldung erfolgt, gehen wir davon aus, dass Sie weiterhin Informationen erhalten möchten und dieser Nutzungsbestimmung zustimmen.
Natürlich können Sie auch später jederzeit diese Zustimmung widerrufen.
Zurück zum Inhalt


Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 211 16 97 05 04
Fax +49 211 49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, BUCHEN UmweltService GmbH
Dr. Dietmar Kestner, WVIS e.V.
Gerald Pilotto, Bilfinger SE

Geschäftsführung
Dr. Dietmar Kestner, WVIS e.V.
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*