Newsletter des WVIS e.V. - November 2019
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. 
 

Editorial

Entwicklung zum Life-Cycle-Verband 

Wie können die Interessen des Industrieservice (WVIS) und Anlagenbau (FDBR) effizient in den politischen Prozess eingebracht werden, damit die gemeinsamen Anliegen besser „Gehör finden“? Dies umzusetzen erfordert neue inhaltliche und organisatorische Konzepte, die in den letzten Monaten erarbeitet wurden. Die Mitglieder der Schwesterverbände sind nun zu außerordentlichen Mitgliederversammlungen eingeladen, um die künftige Ausrichtung auf den Weg zu bringen.

Die angedachte Verschmelzung von SET, WVIS und FDBR zu einem neuen, größeren Gesamtverband ist ein erster wichtiger Schritt, die relevanten Themen nachhaltiger einbringen zu können und die Mitgliedsunternehmen als technisch innovative Lösungsanbieter für die Herausforderungen der deutschen Industrie, als wegbegleitender und wertschöpfender Partner, für die aktuellen Themen vom Klimaschutz und Digitalisierung bis zu den Arbeitsmarktthemen, sichtbar zu positionieren. In einem nächsten Schritt muss die Verbreiterung der Mitgliederbasis durch Erweiterung des heutigen Branchenfokus und eine stärkere Präsenz in Berlin folgen.
 
Die Idee eines neuen „Life-Cycle“-Verbandes erscheint hierfür als eine starke Option.  
 
Dr. Lothar Meier, Vorsitzender des Vorstandes, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt

3D-Laserscanner für präzise Vermessung

Ein hochmoderner 3D-Laserscanner ergänzt jetzt das Portfolio der ISW-Technik. Mit seiner Hilfe lassen sich Anlagenteile noch präziser aufnehmen, überprüfen, reparieren und nachbauen

Die Experten der ISW-Technik sind sich sicher, dass sich die Investition lohnen wird: Mittelfristig soll das Gerät auch in anderen Bereichen, beispielsweise bei der Reparatur von Mühlen, eingesetzt werden.  (Quelle ISW-Technik)

Wellen, Flansche, Lüfterräder oder Getriebegehäuse – komplexe Maschinenteile zu vermessen und zu dokumentieren ist eine Herausforderung. Bei Reparaturen oder Nachbauten ist dieser Schritt oft unverzichtbar: „Oft hat der Kunde keinerlei Zeichnung von dem Bauteil. Dann müssen wir es mithilfe sorgfältiger Messungen rekonstruieren“, sagt Thomas Langkavel aus der Zerspanungstechnik der ISW-Technik. mehr lesen...

www.isw-technik.de

Zurück zum Inhalt

Schaeffler präsentiert Fachbuch über Zustandsüberwachungs-Know-how

  • Schwingungs-Zustandsüberwachung bietet großes Potential für Industrie-4.0-Lösungen
  • Über Jahrzehnte aufgebautes Know-how für Produktentwicklung, Beratung und Schulung
  • Neues Handbuch „Condition Monitoring Praxis“ jetzt verfügbar

(Quelle Schaeffler)

Industrie-4.0-Lösungen erfordern eine hohe Datenbasis aus allen Bereichen der Produktion und dem gesamten Lebenszyklus der produzierten Ware. Insbesondere für eine sich selbst organisierende Produktion ist die Zuverlässigkeit von Maschinen und Anlagen Voraussetzung.  mehr lesen...


www.schaeffler.com

Zurück zum Inhalt

Leadec übernimmt das Geschäftsfeld „Ingenieurdienstleistungen“ von IPO.Plan

Leadec, führende Anbieter technischer Dienstleistungen für die Fertigung, wächst im Bereich Automation & Engineering: Mit dem Erwerb des Geschäftsfelds „Ingenieursdienstleistungen“ von IPO.Plan, einem Softwarespezialisten für Fabrik- und Logistikplanung, baut Leadec seine technische Kompetenz in der Layout-Planung für Produktionsstätten der Zukunft aus. 
Leadec übernimmt das Geschäftsfeld „Ingenieurdienstleistungen“ von IPO.Plan, v.l.n.r.: Andreas Laible (Financial Director Leadec Automation and Engineering), Dr. Achim Agostini (CEO Leadec Automation & Engineering), Matthias Kellermann (CEO IPO.Plan), Cornelius Gläser (CFO IPO.Plan).  (Bild: Leadec)

Der Geschäftsbereich „Ingenieurdienstleistungen“ von IPO.Plan beschäftigt circa 25 Mitarbeiter an seinem Standort in Leonberg. Das Unternehmen ist auf die Planung von Fertigungsanlagen und Produktionsstätten spezialisiert und bietet auch Engineering- und Beratungsdienstleistungen an. IPO.Plan ist für namhafte und internationale Kunden aus der Industrie, hauptsächlich aus der Automobilbranche und dem Maschinenbau, tätig. Der Geschäftsbereich „Software“ verbleibt bei IPO.Plan. mehr lesen...

www.leadec-services.com

Zurück zum Inhalt

Securitas gewinnt BER-Auftrag

Auch am neuen Berliner Flughafen BER werden Passagiere und Gepäck von Securitas kontrolliert werden. Der Sicherheitsdienstleister hat sich bei einer Ausschreibung durchgesetzt.

Der Securitas-Geschäftsbereich Aviation hat den Auftrag für Fluggast- und Gepäckkontrollen an den Berliner Flughäfen gewonnen. Der Zuschlag im Rahmen eines europaweit ausgeschriebenen offenen Verfahrens erging durch das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums. Die ausgeschriebene Dienstleistung war die Durchführung der Fluggast- und Gepäckkontrollen nach Paragraph 5 Luftsicherheitsgesetz an den Berliner Flughäfen – dies betrifft also Berlin-Tegel (TXL), Schönefeld (SXF) und den neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER). mehr lesen...

www.securitas.de

Zurück zum Inhalt

Best Place To Learn!

Freuen sich über das Gütesiegel für die betriebliche Ausbildung: Geschäftsführer Carsten Leimer und Personalleiterin Carmen Krebs (Mitte), mit Niels Köstring, Geschäftsführer der Aubi-plus GmbH (5. von links) und einigen stellvertretenden Auszubildenden und ehemaligen Azubis sowie Ausbildern von Bücker + Essing (Quelle: Bücker + Essing)

Betriebliche Ausbildung mit Gütesiegel: Bücker + Essing hat das Gütesiegel "Best Place to Learn" von AUBI-plus für die Qualität seiner betrieblicher Ausbildung erhalten. Der Motoreninstandsetzer hat seine betriebliche Ausbildung einer externen Zertifizierung durch die AUBI-Plus GmbH unterzogen und erfolgreich bestanden. In einer feierlichen Übergabe hat Bücker + Essing das Gütesiegel von der bundesweit aktiven Ausbildungsplattform überreicht bekommen und ist nun, als zweites Unternehmen im Emsland, offiziell ein "Best Place to Learn"!  mehr lesen ...

www.buecker-essing.de

Zurück zum Inhalt

Rekordauftrag für zukünftigen ETABO Geschäftsbereich 

Die Veltec GmbH wurde erst kürzlich von der ETABO – Mutter PSS übernommen und der Geschäftsbereich „Automatisierung“ seit dem operativ von den ETABO – Geschäftsführern geleitet. Es ist beabsichtigt, den Geschäftsbereich am Standort Niedernberg zum 01.01.2020 in die ETABO GmbH zu integrieren. (Quelle: ETABO)

Im Rahmen des Baus einer neuen Papiermaschine in Sachsen-Anhalt ist der Geschäftsbereich „Automatisierung“ der Veltec GmbH in Niedernberg mit der Lieferung und Montage eines umfangreichen Beleuchtungspakets beauftragt worden.  mehr lesen ...

www.eta-bochum.de

Zurück zum Inhalt

Erfolgsmeldungen bei RV-Verlängerungen 

139 Mitarbeiter sind für die Erledigungen der daraus resultierenden Beauftragungen insgesamt auf den betreffenden Baustellen eingebunden (Quelle: IFÜREL)

Seit über 40 Jahren ist IFÜREL ununterbrochen für Bayer tätig. Für die Standorte Bitterfeld, Bergkamen, Wuppertal, Leverkusen, Uerdingen und neuerdings auch Monheim wurde nun ein auf drei Jahre angelegter neuer Rahmenvertrag abgeschlossen, der die Gewerke PLT-Montage, Instandhaltung und  Wartung, Kommunikationseinrichtungen, Montage, Instandhaltung und Wartung von Blitzschutzsystemen sowie diverse Materialleistungsverzeichnisse erfasst.
Mit der Shell konnte für die Standorte Wesseling und Godorf ein neuer Rahmenvertrag errungen werden, bei einer Laufzeit von fünf Jahren und jährlichen Anpassungen die Möglichkeit gibt, den Standort weiter aufzubauen.
mehr lesen ...

www.ifuerel.de

Zurück zum Inhalt

Unser schnellster Servicetechniker beim OW Cup: Ein Rennbericht

Im September wurde es für den HANSA-FLEX Servicetechniker und Motorradrennfahrer Jonathan Bendig wieder ernst. 

Beim Rennen in Assen (Niederlanden) im Rahmen der holländischen Motorradmeisterschaft, des OW-Cups, maß er sich erneut mit der internationalen Konkurrenz. Bei besten Wetterbedingungen, die ihm fast ein wenig langweilig erschienen, legte er Runde um Runde in Höchstgeschwindigkeiten zurück.  mehr lesen...

www.hansa-flex.com

 

Zurück zum Inhalt

Bilfinger unterstützt PRTI bei Emissionsreduktion in der Zementindustrie

  • Anpassung der Technologie von PRTI an europäische Standards
  • Thermische Umwandlung von Reifen zu umweltfreundlicheren Treibstoffen für Zementöfen
Bilfinger und PRTI: Reifen werden zur Verarbeitung in die Anlage geladen  .(Bild: © PRTI)

Die Produktion von Zement ist sehr energieintensiv. Die Zementhersteller stehen vor der Herausforderung, immer strengere Emissionsvorgaben einhalten zu müssen. Bilfinger unterstützt das US-amerikanische Unternehmen PRTI bei der Einführung einer Technologie in Europa, die es den Zementherstellern ermöglicht, ihre Emissionen zu reduzieren. Bilfinger Tebodin verfügt über das notwendige Engineering-Knowhow, um die Technologie von PRTI an die strengen europäischen Sicherheits- und Umweltstandards anzupassen. mehr lesen 

www.bilfinger.com

Zurück zum Inhalt

Endlich zusammen

YNCORIS vereint am neuen Leverkusener Standort Anlagenservice und Engineering
Neben Leverkusen verfügt YNCORIS auch über Standorte in Düren, Duisburg, Dormagen, Köln-Merkenich und Krefeld-Uerdingen. (Bild: YNCORIS)

Kräfte bündeln, stärker sichtbar werden und optimale Bedingungen für Kunden und Mitarbeiter schaffen – nach diesen Gesichtspunkten hat YNCORIS seinen neuen Standort in Leverkusen ausgewählt. Seit Anfang des Jahres ist der Industriedienstleister und Chemieparkbetreiber aus Hürth-Knapsack nun im neuen Domizil. Alle Erwartungen wurden erfüllt und sogar übertroffen.  mehr lesen...

www.yncoris.com

Zurück zum Inhalt

Smarte Lösungen aus der Praxis

Dritte Fachtagung Gebäudesystemtechnik bringt Experten im Industriepark Höchst zusammen
Experten im Dialog (v.l.n.r.): Andreas Goeres und Markus Blankenberg von Infraserv Höchst, Gerald Fritzen (Janitza electronics), Tobias Platzöder (Neuberger Gebäudeautomation), Hannes Fröhlich (Janitza electronics) und Michael Pfob (Neuberger Gebäudeautomation) diskutierten über Nachhaltigkeit und Datensicherheit.  (Bild: © Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, 2019)

Die Gebäudeautomation entwickelt sich rasant weiter und steigert deutlich die Effizienz von Gebäuden und Industrieanlagen. Zukunftsweisende Projekte im Energie-Management und Monitoring, intelligente Raum- und Laborlösungen und innovative Anwendungsbeispiele aus der Praxis – die dritte Fachtagung „Hoch verfügbare Gebäudesystemtechnik“ im Industriepark Höchst bot ein vielfältiges Themenspektrum. Doch welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf den Betrieb einer Anlage? Welche Lösungen für eine flexible Migration von Daten gibt es? Und wie kann Energie-Monitoring optimal eingesetzt werden? Bei der gemeinsamen Veranstaltung von Infraserv Höchst, Janitza electronics GmbH und Neuberger Gebäudeautomation GmbH informierten sich Ingenieure, Fachplaner und Entscheidungsträger über die neuesten Entwicklungen. Mit konstant hohen Besucherzahlen hat sich das Experten-Event vor ausgewähltem Fachpublikum im Rhein-Main-Gebiet etabliert.  mehr lesen...

www.infraserv.com

Zurück zum Inhalt

Der EICHLER Seminarkalender 2020 ist da!

Die Eichler GmbH hat den Seminarkalender für 2020 veröffentlicht. Hier erhalten Sie die Übersicht aller Themen, Inhalte, Termine und Veranstaltungsorte der EICHLER-Fachseminare im Jahr 2020. Auf der Agenda stehen:
 
Life Cycle und Reparaturmanagement für Instandhalter und Einkäufer
NEU  Life Cycle Intensivseminar inkl. Workshop - Risikoanalysen
Obsoleszenzmanagement reaktiv / proaktiv / strategisch
NEU  Risikomanagement Inhouse-Workshop
SIMATIC® S5 - Anlagenhandling und Fehlersuche
SIMATIC® S7 - Basiswissen zum Anlagenhandling
SIMATIC® S7 - Anlagenhandling und Fehlersuche
 
Sichern Sie sich bis zum 31.12.2019 Plätze für Ihr Wunschseminar in 2020 und profitieren Sie von 15 % Frühbucherrabatt.

mehr lesen...

www.eichler-service.de

Zurück zum Inhalt

Branchentreffen in Potsdam

Best Practices - Community - Trends
Gerald Pilotto, Bilfinger SE im Interview auf der TAR 2019  (Bild: T.A. Cook Conferences)

Auf dem renommierten Jahrestreffen der Stillstands-Community erwarten die Besucher wieder zahlreiche Event-Highlights. Von aktuellen TAR-Projektberichten zu Experten-Insights - alle relevanten Themen rund um die Optimierung von Turnarounds, Stillständen und Revisionen werden diskutiert. Die Veranstaltung am 29. und 30. Januar 2020 in Potsdam wird u.a. durch die WVIS Mitglieder Bilfinger, BUCHEN, Securitas sowie TOTAL SAFETY als Sponsoren unterstützt mehr lesen...

www.tacevents.com

Zurück zum Inhalt

Premiere der IN.STAND in Stuttgart

  • Informationen zur Instandhaltung: Gesucht und gefunden!
  • Zentrales IN.STAND Fachforum entwickelt sich zur Drehscheibe für Instandhaltungs-Know-how
  • Gute Besucherqualität erfreut Aussteller
Der WVIS stellte im Rahmen des IN.STAND Fachforums die Ergebnisse des Branchenmonitors vor (Bild: WVIS)

Hervorragende Stimmung unter Ausstellern und Besuchern: Zur Premiere der IN.STAND – Fachmesse für Instandhaltung und Services – konnten 86 Aussteller und 1.238 Besucher registriert werden. Die Aussteller zeigten neueste Lösungen für Instandhaltung im Maschinenbau, der Automotive-Branche sowie industriellen Instandhaltungsthemen. Bemerkenswert war die hohe Besucherqualität: Mehr als 50 Prozent Instandhalter, davon zwei Drittel an Investitionsentscheidungen maßgeblich beteiligte Fachbesucher, kamen mit konkreten Investitionsabsichten oder Fragen zur betrieblichen Instandhaltung nach Stuttgart. Die Aussteller an den Ständen und hochwertige Vorträge im IN.STAND Fachforum powered by PILZ konnten diese beantworten. 
Die nächste IN.STAND findet vom 21. - 22. Oktober 2020 in Stuttgart statt.

 mehr lesen...

www.messe-stuttgart.de/instand/

Zurück zum Inhalt

Einladung zur Studie Smart-Service-Geschäftsmodelle

  • Befragung läuft

Der Lehrstuhl für Industrial Sales und Service Engineering der Ruhr-Universität Bochum untersucht u.a. den Vertrieb von innovativen Dienstleistungsangeboten. Gezielte Forschungsarbeit soll die Entwicklung von Geschäftsmodellen für Smart Services unterstützen. Der Lehrstuhl zu einer Delphi-Studie ein, um Geschäftsmodellmuster zu identifizieren und zu validieren.

mehr Informationen... 
oder direkt zur Umfrage...

 

Zurück zum Inhalt

Wesentliche Leistungskennzahlen für die Instandhaltung

mit Ausgabedatum 2019-11 ist die DIN EN 15341 Instandhaltung - Wesentliche Leistungskennzahlen für die Instandhaltung; Deutsche Fassung EN 15341:2019 erschienen

Der europäische Norm-Entwurf beschreibt ein System der Lenkung wesentlicher Leistungskennzahlen, um die Instandhaltung im Rahmen der sie beeinflussenden Faktoren zu messen und die Effizienz und Effektivität zu bewerten und zu verbessern, damit ein Bestzustand in der Instandhaltung von technischen Betriebsmitteln erreicht wird. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 319 "Instandhaltung" erarbeitet, dessen Sekretariat von UNI (Italien) gehalten wird. Im zuständigen deutschen Normungsgremium, dem Arbeitsausschuss NA 159-04-01 AA "Instandhaltung" im DIN-Normenausschuss Dienstleistungen (NADL) ist auch der WVIS vertreten.
Beuth Verlag GmbH:  www.beuth.de

Zurück zum Inhalt

DIN SPEC 77229 für Technische Dienstleistungen erschienen

Im Oktober sind nach einer Überarbeitung der Teil 1: Rohrleitungsbau und der Teil 2: Apparate und Maschinen der DIN SPEC 77229 Technische Dienstleistungen - Leistungskategorien und -inhalte für industrielle verfahrenstechnische Anlagen erschienen.

Die DIN SPEC legt einen Standard für Leistungskategorien und deren Leistungsinhalte in der Apparate und Maschinenmontage und -instandhaltung für industrielle verfahrenstechnische Anlagen fest. Die vorgenannten Kategorien und deren Leistungsinhalte werden als Grundlage für die Beschreibung und die Bewertung von Leistungspositionen in Standardleistungsverzeichnissen verwendet.

Aktuell verfügen Unternehmen zur Ausschreibung von wiederkehrenden Leistungen bei industriellen verfahrenstechnischen Anlagen in der Apparate- und Maschinenmontage und -instandhaltung über unternehmensspezifische Leistungsverzeichnisse. Dadurch entsteht sowohl dem Auftragnehmer als auch dem Auftraggeber ein hoher Aufwand zur Abstimmung der unterschiedlichen Interpretationen der Leistungsbeschreibungen, insbesondere bezüglich des Leistungsumfangs. Dieser Aufwand soll durch die Beschreibung von Leistungskategorien und deren Leistungsinhalte reduziert werden. Auftragnehmer sehen sich mit einer Vielzahl von Leistungsverzeichnissen konfrontiert, welche sich in ihrem Inhalt und ihrer Struktur unterscheiden. Ein Verständnis muss jeweils erarbeitet werden, um den unternehmensspezifischen Anforderungen des Auftraggebers als auch den ökonomischen Interessen beider Vertragspartner gerecht werden zu können. Die Auftraggeber müssen ihre Leistungsverzeichnisse individuell pflegen, um den Aufwand für das Claim-Management zu reduzieren.

Ziel ist daher die gemeinsame Erarbeitung von standardisierten Leistungskategorien und Leistungsinhalten, um Folgendes zu erreichen:
— Aufbau von Leistungsverzeichnissen mit standardisierter Struktur und standardisierten Leistungskategorien mit detaillierten Leistungsbeschreibungen;
— zentrale Pflege und Aktualisierung von Leistungsverzeichnissen;
— somit Reduzierung des Pflegeaufwands für unternehmensinterne Leistungsverzeichnisse;
— Aufwandsreduzierung bei der kaufmännischen und technischen Abwicklung für Auftragnehmer und Auftraggeber (Vereinfachung);
— Reduzierung der auftragsrelevanten Prozess- und Administrationskosten (Ausschreibung, Rahmenvertrag, usw.);
— Reduzierung des Claim-Managements durch Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses;
— Schaffung von Volumen- und Kapazitätstransparenz;
— Abbildung des aktuellen Stands der Technik;
— Aufbau einer Basis für integrierte IT-Systeme;
— Korrespondenz zu anderen Gewerken (gewerkeübergreifende Bearbeitung);
— standortunabhängige Anwendbarkeit.
 
Die Normen stehen kostenlos beim Beuth Verlag zum Download bereit.
(Quelle: DIN SPEC 77229)  www.beuth.de

Zurück zum Inhalt
6. Instandhaltungskonferenz
12.11.19, voestalpine Stahlwelten, Linz
instandhaltungskonferenz.com

 
Chemie- und Industrieparks
EUROFORUM Jahrestagung

26.11.19 - 27.11.19, Frankfurt a. Main
www.euroforum.de
Tagung Instandhaltung 2019
03.12.19 - 04.12.19, Nürnberg
www.ifc-ebert.de

SAVE THE DATE

Außerordentliche Mitgliederversammlung

12.12.2019

info(at)wvis.eu

Networking im Anschluss an die Mitgliederversammlung

12.12.2019

info(at)wvis.eu
Handelsblatt Industriegipfel 2019
12.12.19 - 13.12.19, thyssenkrupp, Essen
hier CODE für 200,- Euro Mitgliederrabatt  anfragen

zur Anmeldung...
TAR Turnarounds | Anlagenabstellungen | Revisionen
29.01.20 - 30.01.20, Potsdam
15% Mitgliederrabatt
maintenance Dortmund 2020
12.02.20 - 13.02.20, Messe Dortmund
www.maintenance-dortmund.de
PUMPS & VALVES Dortmund 2020
12.02.20 - 13.02.20, Messe Dortmund
www.pumpsvalves-dortmund.de
Instandhaltungstage 2020 - Bonn
29.01.20 - 30.01.20, Bonn
Informationen und Anmeldung...
Instandhaltungstage 2020 - Salzburg
31.03.20 - 02.04.20, Salzburg
Informationen und Anmeldung...
IN.STAND 2020
21.10.20 - 22.10.20, Stuttgart
Informationen und Anmeldung...
Zurück zum Inhalt

Information zum Datenschutz (DSGVO)


Wie in der Vergangenheit, möchten wir Sie gerne auch weiterhin zuverlässig mit unseren kostenfreien News aus dem Verband und aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft informieren.

Im Zusammenhang mit der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihre Email-Adresse und Ihr Name ausschließlich für diese Mitteilungen sowie ggf. für weitere verbandsrelevante Informationen des WVIS genutzt werden.

Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter, und wir behandeln sie absolut vertraulich. Mehr Informationen dazu gibt auch unsere Datenschutzerklärung

Alle Mitarbeiter unserer Mitgliedsunternehmen sowie interessierte Kreise erhalten regelmäßig unsere Newsletter zur  Information. Sollten Sie mit dieser Verwendung nicht einverstanden sein und aus dem Verteiler gelöscht werden wollen, melden Sie sich bitte am Ende des Newsletters über den Link „Newsletter abbestellen“ ab. Wenn keine derartige Abmeldung erfolgt, gehen wir davon aus, dass Sie weiterhin Informationen erhalten möchten und dieser Nutzungsbestimmung zustimmen.
Natürlich können Sie auch später jederzeit diese Zustimmung widerrufen.
Zurück zum Inhalt


Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 211 16 97 05 04
Fax +49 211 49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, BUCHEN UmweltService GmbH
Dr. Martin Eckert, WVIS e.V.
Gerald Pilotto, Bilfinger SE

Geschäftsführung
Dr. Martin Eckert, WVIS e.V.
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*