Newsletter des WVIS e.V. - November 2018
   Diesen Newsletter im Browser öffnen.

Nachrichten aus dem Industrieservice

WVIS Newsletter 

Vielen Dank für Ihr Interesse am WVIS-Newsletter. Senden Sie uns Ihre Anmerkungen oder Anregungen. Gerne können Sie die vorliegenden Brancheninformationen weitergeben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. 
 
Mitgliedermeldungen
Editorial:
Auslandsgeschäft mit hohem Risiko- und Wachstumspotenzial
Die Internationalisierung ist eine Kernkompetenz des deutschen Industrieservice. Bereits im Sommer hatte der WVIS-Branchenmonitor verdeutlicht, dass obwohl die befragten Unternehmen mehrheitlich die angespannte politische Lage im Ausland als Wachstumsrisiko benennen, ein deutlich größeres Wachstumspotenzial auf den Auslandsmärkten als im Inlandsgeschäft erwartet wird. 
Auch im Jahr 2018 setzt sich somit der Trend fort, dass die Branche unter dem Eindruck eines erschwerten inländischen Investitionsumfeldes für sich größere Chancen außerhalb der Grenzen Deutschlands sieht. Der WVIS reagiert mit seiner Workshopreihe "Business in..."  auf die aktuellen Entwicklungen in politisch beeinflußten Auslandsmärkten. 
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.
Zurück zum Inhalt

Leadec in Polen feiert seinen 20. Geburtstag

Seit 20 Jahren ist Leadec als einer der führenden Anbieter von industriellen Dienstleistungen in Polen aktiv. Die Schwerpunkte liegen auf technischer Instandhaltung und Reinigung sowie innerbetrieblicher Logistik direkt vor Ort bei den Kunden. 

Leadec in Polen ist aus den zwei Unternehmen Premier und Hörmann hervorgegangen und hat seine Wurzeln in der Automobilindustrie. Zu den ersten Kunden gehörten General Motors in Gliwice und Volkswagen in Polkowice, weshalb hier auch die ersten beiden Standorte entstanden. 2001 kam der dritte Standort in Poznań hinzu. Mittlerweile arbeiten rund 650 Leadec-Mitarbeiter in Rahmenverträgen bei rund 30 OEMs und Tier-1-Lieferanten in Polen.  mehr lesen...

www.leadec-services.com

Zurück zum Inhalt

Für Lernen 4.0 motivieren

Personalverantwortliche und Lehrer informierten sich bei der Netzwerkveranstaltung „Digitales Lernen unterstützen“ von Provadis, DQC_Net und DGFP im Kommunikationsmuseum Frankfurt
Petra Esch, Netzwerkmanagerin in der DGFP, und Björn Prästin, bei Provadis Projektleiter des DQC_Net, führten durch die Veranstaltung. (Bild: © 2018 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH)

Digital unterstütztes Lernen gewinnt immer mehr an Bedeutung – für Unternehmen und Beschäftigte ebenso wie an den Schulen. Spezifisches Wissen und neue Kompetenzen sind gefragt. Wie die Digitalisierung zunehmend das Lernen verändert und unterstützen kann, stand im Mittelpunkt einer Netzwerkveranstaltung des Bildungsexperten Provadis, dem DQC_Net (Netzwerk für digitale Qualifizierung in der Chemie) und der DGFP (Deutsche Gesellschaft für Personalführung) im Kommunikationsmuseum Frankfurt.  mehr lesen...

www.infraserv.com

Zurück zum Inhalt

Größter Auftrag für ETABO-Apparatebau

Den größten Einzelauftrag seit Bestehen hat die Apparatefertigung der ETABO Energietechnik und Anlagenservice GmbH in Langenfeld erhalten. (Bild: ETABO)

Für eine Kokerei im Ruhrgebiet werden zwei Schwadenkühler mit einer Länge von 6 m und einem Durchmesser von 1 m gefertigt. Aufgrund der besonderen Inhaltsstoffe der Schwaden sind sowohl die 266 Wärmetauscherrohre der Abmessung ø 38 x 5, Länge 5.000 mm als auch die sonstigen Teile des Kühlers fast ausnahmslos aus ALU 99,5 gefertigt. mehr lesen...

www.eta-bochum.de

 

Zurück zum Inhalt

Folgeaufträge für Bilfinger in der Nordsee

  • 150 Arbeitsplätze im Sverdrup-Ölfeld von Equinor gesichert
  • Ölvorkommen gehört zu den größten Feldern des norwegischen Festlandssockels
(Bild: TRY/ Equinor)

Wastebox.biz ist eine App, mit der (Bau-)Unternehmen ganz einfach, schnell und transparent die Entsorgung ihrer Baustellenabfälle mit dem Smartphone organisieren können. In nur wenigen Minuten bestellen sie die richtige Mulde für ihre Baustelle und die Aufträge werden direkt an verfügbare und logistisch günstig positionierte Fahrer gemeldet. Somit sorgt wastebox.biz innerhalb weniger Minuten für die Vermittlung einer zuverlässigen Entsorgung. mehr lesen....
Zurück zum Inhalt

HANSA-FLEX stattet Kinder- und Jugendmannschaften mit neuer, einheitlicher Sportbekleidung aus. 
Auch in diesem Jahr hat HANSA-FLEX wieder 30 Kinder- und Jugendmannschaften aus aller Welt mit neuer, einheitlicher Sportbekleidung im Wert von 1.000 Euro ausgestattet. Einige der Teams zeigen uns nun ihre neuen Trikots. 
Damit junge Teams auch in Zukunft ihre Zusammengehörigkeit und ihren Teamgeist zeigen können, geht die beliebte sportliche Spendenaktion 2019 in die nächste Runde.    mehr lesen...
 
Zurück zum Inhalt

55 Jahre Bücker + Essing

Am 1. November 1963 gründeten Josef Bücker und Hermann Essing ihr Unternehmen für Motoreninstandsetzung. 
Seit 1977 ist am Firmensitz an der Friedrich-Ebert-Straße 125 ansässig. Damals entstanden neue Büro- und Produktionsgebäude. (Bild: Bücker + Essing)

Aus der kleinen Werkstatt ist ein mittelständisches Industrieunternehmen mit 140 Mitarbeitern geworden: Die Bücker + Essing GmbH blickt stolz auf 55 Jahre Firmengeschichte zurück. In den Anfangsjahren konzentrierte sich das Kleinunternehmen zunächst auf die Instandsetzung von Dieselmotoren für PKW, LKW und Nutzfahrzeuge. Die Wirtschaftswunderzeit hatte zunehmend Fahrzeuge auf die Straße gebracht und damit wuchs auch der Bedarf an Fachleuten, die diese reparieren konnten.  mehr lesen...
Zurück zum Inhalt

Energieeffizienz-Netzwerk Gendorf plus - Halbzeitbilanz: Gefasste Ziele sind auf gutem Weg

Ein Jahr nach seiner Gründung zieht das Energieeffizienz-Netzwerk „Gendorf plus“ eine erste Bilanz und kann zudem mit der OMV Deutschland ein neues Mitglied in seinen Reihen begrüßen.

Die Energieeffizienz weiter steigern – das ist das übergeordnete Ziel der von Chemiepark-Betreiber InfraServ Gendorf (ISG) vor einem Jahr ins Leben gerufenen Initiative „Gendorf plus“. Das zu Beginn gesetzte Ziel, bis zum geplanten Ende der Laufzeit im November 2019 20 Mio. kWh an Primärenergie einzusparen, wird aus jetziger Sicht erreicht werden. Von den damals 15 eingebrachten konkreten Ansatzpunkten bzw. Maßnahmen sind drei inzwischen umgesetzt, etwa zehn Ansatzpunkte werden von den jeweiligen Teilnehmern weiter vorangetrieben. Zum Vergleich:  20 Mio. kWh entsprechen dem rechnerischen Energiebedarf einer Stadt mit 30.000 Einwohnern.  mehr lesen...

www.infraserv.gendorf.de

Zurück zum Inhalt

Weber wiederholt von RWE ausgezeichnet

Der Essener Energiekonzern RWE zeichnete Weber zum achten Mal in Folge als "Strategischer Lieferant" aus.

Mit der Auszeichnung "Strategischer Lieferant" würdigte RWE seit 2011 in Folge, die durch Weber erbrachten Leistungen. Lediglich 400 von bundesweit rund 15.000 Lieferanten erhalten jährlich diese Anerkennung des RWE-Konzerns.   mehr lesen...

www.weber-unternehmensgruppe.com

Zurück zum Inhalt

Henkel präsentiert neue Materialien und Klebstofflösungen für den 3D-Druck
Henkel nimmt erstmals an der Formnext in Frankfurt teil. 

Henkel bringt zur Formnext neue technische UV-Harze auf den Markt. Diese differenzierten Materialien der nächsten Generation sind darauf ausgelegt, 3D-Druck-Anwendungen und Herstellungsprozesse entsprechend der geforderten Funktionalitäten und Designs zu optimieren und basieren auf sechs technischen Plattformen: General Purpose, Flexible, High Temperature, Durable High Impact, Ultra Clear und Silicone Elastomeric. mehr lesen...

www.henkel.de

Zurück zum Inhalt

Rauli Hantikainen leitet Geschäftsfeld Industrie 4.0 bei Schaeffler

  • Schaeffler baut Zukunftsfeld Industrie 4.0 weiter aus
  • Konsequente Umsetzung des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“
  • Bis 2023 zehn Prozent des Industrie-Umsatzes mit Industrie 4.0-Produkten

Anfang September 2018 hat Rauli Hantikainen (58) die Leitung des Strategischen Geschäftsfelds Industrie 4.0 der Schaeffler Gruppe übernommen.

Anfang September 2018 hat Rauli Hantikainen (58) die Leitung des Strategischen Geschäftsfelds Industrie 4.0 der Schaeffler Gruppe übernommen und verstärkt in dieser Rolle auch das Executive Committee Industrial. Rauli Hantikainen wechselt von Landis+Gyr, einem weltweit tätigen Anbieter von Energiemanagement-Lösungen, zu Schaeffler und kann auf über zwanzig Jahre Erfahrung im Bereich Industrie-Software und -Automatisierung zurückblicken. mehr lesen...

www.schaeffler.com

Zurück zum Inhalt

Wichtige Informationen rund um die technische Reinigung von Automatisierungstechnik

 (Bild: EICHLER)

Hartnäckige Verschmutzung durch Produktionseinflüsse zählen zu den Hauptausfallursachen von Industrieelektronik. Gerade in der Automobil- und Lebensmittelbranche werden die Geräte neben Staub auch Rückständen von Molke oder ähnlichem ausgesetzt. Eine regelmäßig durchgeführte technische Reinigung hilft den Lebenszyklus von Automatisierungstechnik zur verlängern und beugt einem Anlagenstillstand vor. Bei EICHLER werden Ihre Baugruppen, Umrichter oder Touchpanels bis auf Bauteilebene zerlegt und im Anschluss fachmännisch gereinigt. Die Kombination innovativer Reinigungsverfahren wie beispielsweise Trockeneisstrahlung oder Bio-Chemikalienspühlung macht es möglich, dass selbst hartnäckigste Verschmutzungen rückstandsfrei beseitigt werden. Sämtliche Reinigungsmethoden erfüllen die strengen ökologischen Anforderungen der ISO 14001:2015. mehr lesen...

www.eichler-service.de/kundeninformation

Zurück zum Inhalt
Großbritannien: Brexit – Alles neu oder wie ?
Welche Konsequenzen sind für das Projekt- und Servicegeschäft nach dem EU-Austritt Großbritanniens am 29.03.2019 zu erwarten? Wie können sich Unternehmen einstellen auf Änderungen z.B. in den Bereichen Produktsicherheit oder Geistiges Eigentum? Was heißt ‚Wegfall des freien Warenverkehr‘ für die Terminsicherheit in Projekten? Welche Kostenrisiken sind zu berücksichtigen? Wie können bestehende Verträge angepasst werden?
Türkei - Alles wie immer ?
‚In der Türkei kommt man zu seinem Recht. Mal schneller mal langsamer,‘ gilt für das Rechtssystem im Land. – Und was gilt heute im Projekt- und -servicegeschäft?
Thema sind die aktuelle politische Situation und Entwicklungen im türkischen Rechtssystem u.a. insbesondere die Vertragsgestaltung, Sicherheiten im Liefergeschäft, Möglichkeiten der Forderungsbeitreibung, Steuern und Zölle, Arbeit und Aufenthalt. 
Programm und Anmeldung
Zurück zum Inhalt
Mehr Effizienz und Transparenz im Shutdown!
  • Fachtagung TAR 2019: Turnarounds, Anlagenstillstände, Revisionen
  • 23. – 24. Januar 2019 in Potsdam
Anlagenstillstände stellen die Organisationseinheiten in der Technik immer wieder vor große Herausforderungen – sowohl auf der Ausführungs- als auch auf der vorgelagerten Planungsebene. Von Timing, Budgetrestriktionen und Ressourceneinsatz über die rechtlichen Rahmenbedingungen bis hin zu steigender Komplexität der Produktionsanlagen selbst – es gilt, eine Vielzahl von Faktoren und Akteuren in Einklang zu bringen. Ein ganzheitliches, sauber aufgesetztes Turnaround Management, das auch die Belange des Betriebs beachtet, ist das Gebot der Stunde.
Das größte Event zum Stillstandsmanagement im deutschsprachigen Raum, bietet Ihnen die Plattform, sich gezielt über Trends, Neuerungen und Optimierungserfahrungen auszutauschen. Digitalisierung mit dem Einsatz von IoT-Tools bzw. Data Analytics ist dabei eines unserer Schwerpunktthemen, darüber hinaus werden wir verstärkt auf aktuelle Marktentwicklungen und innovative Managementansätze eingehen. Natürlich kommen dabei auch die „Klassiker“ wie Kontraktorenmanagement im TAR, Durchsetzung von HSE-Anforderungen, Scope Man. Programm und Anmeldung...
 
Zurück zum Inhalt
Zurück zum Inhalt
  • InstandhaltungsForum 2019 des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik der TU Dortmund und des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML
  • 22. - 23. Mai 2019, in Dortmund
Das InstandhaltungsForum ist seit mehr als 30 Jahren die Plattform zur Vernetzung in der Instandhaltungsbranche. Im Dialog zwischen Praxis und Wissenschaft werden neue Impulse zu aktuellen Themen der Instandhaltung gesetzt. Bei der 18. Auflage des Forums liegt der Fokus auf der Darstellung von innovativen Methoden und Technologien zur Umsetzung einer Instandhaltung für die Industrie 4.0.
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich mit einem Vortrag am InstandhaltungsForum 2019 zu beteiligen. Abstracts können bis spätestens Freitag, den 07. Dezember 2018 eingesendet werden.
Den Call for Papers finden Sie unter: www.iml.fraunhofer.de/info2019
Zurück zum Inhalt
In Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetzwerk Kraftwerkstechnik NRW
Die Energiewende und die Diskussion über Klimaschutzziele setzen neue Schwerpunkte in der Ausrichtung der Branchenunternehmen in Deutschland. Hohe Wirkungsgrade und die CO2-Abtrennung treten in den Hintergrund. In diesem Workshop sollen die Innovationen im Energiebereich vorgestellt werden, die den Teilnehmern Anregungen für die Neuorientierung ihrer Unternehmen bieten und letztlich für neue Geschäftsmodelle genutzt werden können. Die Veranstaltung findet am 24. Januar 2019 in Düsseldorf statt.
Zurück zum Inhalt
Zurück zum Inhalt
MAINTAINER 2019 – Instandhaltung neu gedacht
Bewerbungen bis 1. Februar 2019
Wenn auch Sie aktuell an einem interessanten Projekt arbeiten oder dieses abgeschlossen haben und bereits erste Erfolge vorweisen können, dann sollten Sie beim Ideenwettbewerb von T.A. Cook mitmachen. Bewerben können sich sowohl IH-Teams aus der Industrie als auch Industrieservices und Produkthersteller.
Der MAINTAINER wird bereits zum 20. Mal im Rahmen der Instandhalterjahrestagung, den MainDays, verliehen. Eine Fachjury kürt in den Kategorien 'Excellence in Instandhaltung & technischem Service' sowie 'Innovation' den jeweiligen Gewinner. Die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie hier. Die Tagung findet am 21. und 22. März 2019 in Berlin statt. www.tacook.com
Zurück zum Inhalt
Der WVIS unterstützt weiterhin die in Kooperation von Forum Vision Instandhaltung (FVI) mit dem FIR an der RWTH Aachen durchgeführte Erhebung. www.ih-indikator.de
Zurück zum Inhalt
Industrietage Berlin 2019
27.11.18 - 28.11.18 , Berlin
industrietage.com
Tagung Instandhaltung
04.12.18 - 05.12.18 Nürnberg
www.ifc-ebert.de
Chemie und Industrieparks
18. EUROFORUM-Jahrestagung
06.12.18 - 07.12.18 Frankfurt
www.euroforum.de
TAR 2019: Turnarounds | Anlagenabstellungen | Revisionen
23.01.19 - 24.01.19 Potsdam 
www.tacevents.com
Neue FIDIC-Verträge - Änderungen im internationalen Anlagengeschäft?
29.01.19 Düsseldorf,
www.fdbr.de
maintenance Dortmund 2019
20.02.19 - 21.02.19 Dortmund
Kostenlose Registrierung von Mitgliedsunternehmen mit Gutscheincode: 6080
EASYFAIRS
Pumps & Valves 2019
20.02.19 - 21.02.19 Dortmund
EASYFAIRS
3. Kongress Anlagenservice, MARITIM, Magdeburg
19.03.19 - 20.03.19
Call-for-Papers
Ausstellerinformationen

www.wvis.eu
MainDays 2019
21.03.19 - 22.03.19, Berlin
www.tacevents.com
InstandhaltungsForum 2019 - FIT FOR SMART MAINTENANCE
22.05.19 - 23.05.19
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML,
LogistikCampus, Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2, Dortmund
www.iml.fraunhofer.de
Zurück zum Inhalt

Information zum Datenschutz (DSGVO)


Wie in der Vergangenheit, möchten wir Sie gerne auch weiterhin zuverlässig mit unseren kostenfreien News aus dem Verband und aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft informieren.

Im Zusammenhang mit der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihre Email-Adresse und Ihr Name ausschließlich für diese Mitteilungen sowie ggf. für weitere verbandsrelevante Informationen des WVIS genutzt werden.

Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter, und wir behandeln sie absolut vertraulich. Mehr Informationen dazu gibt auch unsere Datenschutzerklärung

Alle Mitarbeiter unserer Mitgliedsunternehmen sowie interessierte Kreise erhalten regelmäßig unsere Newsletter zur  Information. Sollten Sie mit dieser Verwendung nicht einverstanden sein und aus dem Verteiler gelöscht werden wollen, melden Sie sich bitte am Ende des Newsletters über den Link „Newsletter abbestellen“ ab. Wenn keine derartige Abmeldung erfolgt, gehen wir davon aus, dass Sie weiterhin Informationen erhalten möchten und dieser Nutzungsbestimmung zustimmen.
Natürlich können Sie auch später jederzeit diese Zustimmung widerrufen.
Zurück zum Inhalt


Newsletter abbestellen   Präferenzen aktualisieren

Unsere Postanschrift lautet:

Wirtschaftsverband
für Industrieservice e.V.

Sternstraße 36
40479 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211/16 97 05 04
Fax +49 (0) 211/49 87 0-36

Vorstand
Dr. Lothar Meier, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Hans-Dieter Behrens, BUCHEN UmweltService GmbH
Gerald Pilotto, Bilfinger SE
Dr. Reinhard Maaß, WVIS e.V.

Geschäftsführer
Dr. Reinhard Maaß
Vereinsregister-Nr.
Düsseldorf VR 10070

© Copyright *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, 
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*