WVIS-Merkblatt: Insolvenz des Vertragspartners - Risiken für den Gläubiger und Konsequenzen für den Geschäftsverkehr

Der Industrieservice ist geprägt durch ein immer dynamischeres Marktgeschehen.

Das WVIS-Merkblatt 03 (Ausgabe 2014-06) "Insolvenz des Vertragspartners - Risiken für den Gläubiger und Konsequenzen für den Geschäftsverkehr" soll helfen, auf kritische Situationen im Geschäftsverkehr mit Vertragspartnern  rechtzeitig und sicher reagieren zu können.

Die Kenntnis über eine Krise oder eine (mögliche) Eröffnung des Insolvenzverfahrens eines Schuldners ist für Unternehmen im Industrieservice wichtig für die Einschätzung ihres Gläubigerrisikos und die Ableitung ihrer möglichen Handlungsoptionen.

Neben den Gründen für eine mögliche Insolvenz eines Vertragspartners ist insbesondere der Zeitpunkt wichtig, an dem eine solche kritische Situation entsteht oder wahrgenommen wird; daraus ergeben sich die konkreten Handlungsmöglichkeiten für das Gläubigerunternehmen.

Das Merkblatt (7 Seiten) stellt daher kurz und übersichtlich mögliche Insolvenzgründe sowie die Gläubigerrisiken (Anfechtungs- und Aufrechnungs-möglichkeiten) zu verschiedenen Zeitpunkten dar und stellt jeweils der konkreten Schuldnersituation die Gläubigeroptionen gegenüber. Eine konkrete Prüfliste der Punkte, die ein Gläubigerunternehmen nach Stellung des Insolvenzantrags durch ein Schuldnerunternehmen prüfen sollte, vervollständigt dieses Papier.

WVIS-Mitgliedsunternehmen können das Merkblatt kostenfrei beim WVIS bestellen.

Menschen bewegen Industrie