AMCOM (Erasmus+)

Das Amcom-Projekt

Das Projekt AMCOM überträgt Qualifizierungsanforderungen aus der Instandhaltung für ausgewählte Bereiche des Asset-Managements und stellt ein EU-weites System zur Zertifizierung zur Verfügung.

Informationen zum gesamten Projekt bietet der folgende Link:
amcom-project.eu

Zielsetzung / Aufgabenstellung

Ausgehend von der zuvor beschriebenen Ausgangssituation besteht die grundlegende Zielstellung des Projektes in der Formulierung und Vermittlung von Qualifizierungsanforderungen für ausgewählte Bereiche des Asset-Managements.

Die Qualifizierungsanforderungen werden im Projekt AMCOM im Sinne einer Innovationsentwicklung erstmalig für den Bereich der berufsbegleitenden Bildung sozusagen übersetzt und aufbereitet.

Dabei werden die ECVET-Prinzipien gemäß der Empfehlung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Einrichtung eines ECVET-Systems zu berücksichtigt.

Dazu wird ein Kompetenzanforderungsprofil an das Asset Management entwickelt und in das bestehende europäische System zur Kompetenzfeststellung (Main-Cert) eingebunden.

Im Anschluss daran werden aus dem vereinheitlichten Kompetenzanforderungen individuelle Bildungsbedarfe entwickelt.

Zur Deckung vorhandener Kompetenzlücken werden modular strukturierte Bildungsmodule/Curricula formuliert. Diese werden für unterschiedliche Lernformen aufbereitet und in vorhandene Programme zur beruflichen Aus- und Weiterbildung überführt. Hierzu gehört insbesondere das in diesem Bereich typische Lernen am Lernort Arbeitsplatz.

Das zu entwickelnde System wird mit einer abschließenden Feststellung der tatsächlich erworbenen Kompetenzen und einer Anerkennung auf der Grundlage von ECVET abgerundet.

Ergebnisse

Ergebnis des Projektes sind die zu vermittelnden Lerninhalte aus dem Bereich Asset Management in einem „offenen“ Lernsystem sowie ein System zur Qualifikationsfeststellung.

Kurzgefasst sind drei Endergebnisse zu erwarten:

  1. Zusammenführung der in Europa geltenden Anforderungen an das Asset-Management,
  2. deren praxisgerechten bzw. -nahen Formulierung in Form von Lerninhalten sowie
  3. dessen berufsbegleitenden Vermittlung und Schulung.

Im Einzelnen werden folgende Teilergebnisse erarbeitet:

  • Anforderungsprofil an die produzierende Unternehmen und Instandhaltungsdienstleiter zur normenkonformen Umsetzung der europäischen Normung,
  • Kompetenz- und Lernergebnisbeschreibungen, abgeleitet aus dem Anforderungsprofil,
  • Lernergebnismatrix als mehrdimensionale Struktur von Thesaurus und Taxonomie von Kompetenzen, Fertigkeiten und Fachwissen (in Zusammenarbeit mit der EFNMS [European Federation of National Maintenance Societies, europäischer Verband der nationalen Instandhaltungsverbände], seinen Fachgremien sowie dem MEN [Maintenance Education Network, Instandhaltungs-Bildung-Verbund]
  • Modularisierte Lernergebniseinheiten (Curricula)
  • ECVET-Bewertung und entsprechende Tools, insbesondere für die Lernfortschrittserfassung am Arbeitsplatz
  • Webbasierte Bildungsmodule für ausgewählte Fertigkeiten nach den Prinzipien des problembasierten Lernens (PBL)
  • Onlinebasierter kompetenzbasierter Selbsttest zur Überprüfung der eigenen Methoden- und Handlungskompetenzen

Das AMCOM-Projekt wurde von Erasmus+ als "Good Practice Project" ausgezeichnet.

Projektpartner

Wissenschaftlich- technisches Büro für Instandhaltung GmbH

www.wbi-magdeburg.eu

Atlantis Engineering SA.

atlantis-engineering.eu

Balkan Services

www.balkanservices.com/eng

IBS - CEMES Institut GmbH

www.bildung-ibs.de

UTEK AB

www.utek.se/

Hogeschool Utrecht

www.hu.nl

Necmettin Erbakan University, Konya

www.konya.edu.tr/en

Wirtschaftsverband für Industrieservice e.V. (WVIS)

Projektförderung

Erasmus+

This project has been funded with support from the European Commission. The responsibility for the contents reflects the views only of the author. The Commission is not liable for any use of the information contained therein.

Projektmanagement

Wissenschaftlich- technisches Büro für Instandhaltung GmbH

Sven Noczynski

www.wbi-magdeburg.eu

Menschen bewegen Industrie